Meine Hundenamen
Australian Shepherd Husky Mix - Zwei hart arbeitende Rassen

Australian Shepherd Husky Mix – Zwei hart arbeitende Rassen

Australian Shepherd Husky Mix - Zwei hart arbeitende Rassen

Stellen Sie sich vor, wenn Sie möchten, eine Mischung aus Australian Shepherd Husky.

Schön, richtig?

Der Australian Shepherd Husky ist eine dieser Kreuzungen, die in der Welt der Kreuzungen ein schnell aufstrebender Stern ist.

Es ist leicht zu erkennen, warum man einmal einen gesehen hat.

Aber woher wissen Sie, ob diese Kreuzung zu Ihrem Lebensstil passt?

Lesen Sie weiter, denn wir haben eine Unmenge an Informationen zum australischen Shepherd Husky Mix für Sie!

Vorstellung des Australian Shepherd Husky Mix

Der australische Shepherd Husky-Mix, auch bekannt als Aussie Siberian, ist ein herausragender Designerhund, der die Welt der Kreuzungen im Sturm erobert!

Australian Shepherd Husky Mix - Zwei hart arbeitende Rassen

Eine Kreuzung zwischen dem reinrassigen Australian Shepherd und dem reinrassigen Husky, diese wunderschöne Rasse hat nicht nur einen atemberaubenden Look, sondern sie birgt auch eine unglaubliche Intelligenz, eine hart umkämpfte Arbeitsmoral und viel Persönlichkeit!

Das klingt zwar großartig, aber es gibt viel zu dieser raffinierten Kreuzung, die Sie verstehen sollten, bevor Sie sich dazu verpflichten, eine eigene zu besitzen.

Beginnen wir mit der Tatsache, dass er ein Designerhund ist, und das ist an sich mit Kontroversen .

Warum fragst du?

Nun, wir werden es herausfinden!

Die Designer Dog Debate

Designerhunde, Mischlingshunde und Hybridhunde sind alles Begriffe, die das Ergebnis beschreiben, wenn zwei reinrassige Hunde zusammenkommen, um einen Wurf gemischter Nachkommen zu schaffen.

Was unterscheidet Kreuzungshunde von Mutts?

Um ehrlich zu sein, ist dies Teil der Debatte.

Befürworter der Kreuzung argumentieren, dass Kreuzung eine geplante Mischung aus zwei sorgfältig ausgewählten Rassen mit einem bestimmten Ergebnis ist.

Mutts dagegen sind eher unbeabsichtigte Kreationen, die oft verschiedene Rassen im Blut haben.

Um mehr darüber zu erfahren, wie sich Köter und Kreuzungen voneinander unterscheiden, besuchen“ sie uns hier> .

Was ist zu erwarten, wenn Sie eine Kreuzung erwarten?

Ein weiterer Kritikpunkt der Kreuzung ist, dass die Gewissheit der Reinblutung beseitigt wird.

Rassehunde werden über viele, viele Generationen selektiv gezüchtet, so dass ihr Aussehen und ihr Temperament vorhersehbar und zuverlässig sind.

Ein gekreuzter Hund kann jede Kombination von Merkmalen von seinen Eltern erben – sie sind überraschend und unvorhersehbar.

Kritiker halten dies für ein sinnloses Vergehen von Generationen harter Arbeit. Enthusiasten finden es spannend.

Nur Sie können entscheiden, wie Sie sich fühlen.

Hybride Kraft

Aber wie steht es mit Gesundheit und Kreuzung im Vergleich zu reinrassigen Tieren?

Dieses Argument ist wichtig.

Viele reinrassige Hunde leiden unter einer Reihe von Krankheiten, die sich aufgrund der Zucht aus einem begrenzten Genpool nur schwer erblichen gesundheitlichen Problemen entziehen können.

Kreuzungshunde profitieren sofort von einem breiteren Genpool, der die Auswirkungen von Erbkrankheiten mindern kann.

Dies wird Hybridkraft genannt. Für weitere Informationen klicken“ sie hier> .

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was es für den australischen Hirtenmix bedeutet.

Wie kam es zu dem Australian Shepherd Husky Mix?

Wenn Sie sich mit einer Kreuzung der ersten Generation befassen, wie zum Beispiel dem Australian Shepherd Husky-Mix, ist zu bedenken, dass es nicht wirklich viele Dokumente zu ihrer Herkunft gibt.

Das liegt daran, dass seine Geschichte noch im Aufbau begriffen ist.

Glücklicherweise können wir mehr darüber erfahren, was ihn so besonders macht, indem wir uns kurz über die Geschichte seiner Elternrassen informieren.

Beginnen wir mit dem Australian Shepherd!

Australian Shepherd Geschichte und Herkunft

Der Name täuscht.

Der australische Schäferhund, der auch oft als Aussie bezeichnet wird, ist eine amerikanische Rasse.

Während er einige australische Wurzeln hatte, wurde der Australian Shepherd im 19. Jahrhundert in Kalifornien verfeinert und perfektioniert, wo er sich den Ruf eines Cowboys als bester Freund errang.

Der australische Schäferhund wurde für seine unglaubliche Intelligenz und seine unübertroffene Arbeitsmoral ausgenutzt und verehrt und war und ist eine der wertvollsten Rassen in Amerika.

Dies liegt daran, dass der australische Schäferhund am glücklichsten ist, wenn er Arbeit hat.

Der heutige Aussie

Es macht ihm Spaß, Arbeiten zu erledigen, und dies ist eines der Merkmale, die ihn zu einem der fabelhaftesten Begleithunde machen, die es bisher gab!

Aber diese Rasse ist nicht alles Arbeit und macht keinen Spaß.

Laut dem American Kennel Club (AKC) ist der Australian Shepherd auch einer der beliebtesten Familienhunde in den Vereinigten Staaten.

Er steht derzeit auf Platz 16 von 194 auf der Liste der beliebtesten Hunderassen des AKC!

Aber was ist mit dem Husky?

Ist er so intelligent und beliebt?

Lass es uns herausfinden!

Sibirischer Husky Geschichte und Herkunft

Der Ursprung des Sibirischen Huskys ist eine alte Arbeiterrasse, die seine Wurzeln im frühen Asien hat.

Laut dem AKC ist der Husky ein Vorläufer alter Schlittenhunde, die von den Tschuktschen gezüchtet wurden.

Abgesehen von der Arbeit wurden die Vorfahren des Husky auch als Begleithunde geschätzt.

Tatsächlich soll die Rasse eine äußerst dynamische Rolle dabei gespielt haben, wie die Menschen in Tschuktschen bei frostigen Temperaturen und in rauem Gelände überleben konnten.

Als die instabilen Klimazonen die Chukchi zwangen, umzuziehen, begannen sie, ihre Hunde zu verfeinern, wodurch ein widerstandsfähigerer Schlittenhund geschaffen wurde, der lange Strecken laufen konnte und gleichzeitig ziemlich schwere Lasten hinter sich zog.

So wurde der moderne Husky geboren!

Der heutige Husky

Der Husky, der auf Platz 12 von 194 auf der Liste des AKC steht, ist ein beliebter Begleithund, der für seine Intelligenz, Arbeitsmoral und Loyalität gegenüber seiner Familie bekannt ist.

Und erstaunlicherweise wird dieses fleißige und schöne reinrassige Tier immer noch von modernen Mushern in Nordamerika verwendet!

Kein Wunder, dass sich die Züchter entschieden haben, den Aussie und den Husky zu durchqueren, angesichts ihrer faszinierenden Geschichte und unglaublichen Intelligenz.

Aber was ist mit dem Temperament?

Ist der Australian Shepherd Husky-Mix ein guter Familienhund?

Temperament der Australian Shepherd Husky Mix

Aufgrund der Tatsache, dass es sich um eine Mischlingsgeneration der ersten Generation handelt, könnte das Bestimmen des australischen Shepherd Husky-Mix-Temperaments getroffen werden.

In Anbetracht der Temperamente beider Elternrassen beider Australian Shepherd Husky-Mischhunde können wir vermuten, dass diese Hybride intelligent, arbeitsorientiert und aktiv sein wird.

Wie bei allen Hunden wird frühes Training in Bezug auf Sozialisation und Gehorsam dazu beitragen, dass Ihr Australian Shepherd Husky-Mix zu einer abgerundeten und anpassungsfähigen Kreuzung wird.

Welche anderen temperamentvollen Eigenschaften könnte Ihr Australian Shepherd Husky erben?

Temperament des australischen Hirten

Der australische Schäferhund ist bekanntermaßen intelligent, aber mit dem Verstand kommt auch die Verantwortung.

Dies ist eine Rasse, die viel geistige Stimulation braucht, um glücklich zu bleiben.

Das bedeutet, dass er viele Doggy-Jobs braucht, um sich vollständig zu fühlen.

Doggy-Jobs könnten das Einbringen der Zeitung, das Helfen bei der Wäsche und vieles mehr sein.

Der Aussie ist auch unglaublich verspielt und voller Energie.

Er kommt gut mit Kindern und anderen Hunden aus.

Ein potenzieller Besitzer sollte jedoch bedenken, dass der Aussie ein gezüchteter Hütehund ist.

Er kann andere Haustiere und Familienangehörige mit sich führen, als ob sie Teil seiner Herde wären.

Viel Energie

Der Aussie braucht seine Energie und seine Intelligenz, die positiv genutzt werden, um sicherzustellen, dass er glücklich bleibt und dass auch andere um ihn herum glücklich bleiben.

Wenn er sich selbst überlassen bleibt, neigt der Aussie zur Langeweile, und ein gelangweilter Aussie kann destruktiv sein.

Mit viel Bewegung und mentaler Stimulation macht der Aussie jedoch ein tolles Familienhaustier!

Er verbindet sich sehr stark mit seinen Leuten und eignet sich am besten für Familien mit denen, die ihm die Aufmerksamkeit und Liebe bieten können, die er braucht, um zu gedeihen!

Denken Sie daran, dass Ihr Australian Shepherd Husky-Mix die Persönlichkeit seines australischen Shepherd-Elternteils annehmen kann.

Wenn dies der Fall ist, sollten Sie alle oben genannten Punkte berücksichtigen.

Aber was ist, wenn er dem Temperament seiner Husky-Eltern nachgeht?

Temperament des Husky

Ähnlich wie sein australischer Amtskollege ist der Husky unglaublich familienorientiert und bindet sich stark an sein Volk.

Denken Sie daran, dass diese Rasse nicht nur als Arbeitshund, sondern auch als Begleiter gezüchtet wurde.

Er liebt Menschen jeden Alters und soll sich sowohl mit Kindern als auch mit anderen Haustieren bestens verstehen können!

Ähnlich wie der Australian Shepherd hat der Husky viel Energie und wurde verfeinert, um Widerstandsfähigkeit und Kraft zu haben.

Er braucht viel Bewegung und mentale Stimulation, und da sowohl der Aussie als auch der Husky in dieser Hinsicht ähnlich sind, sollten Sie erwarten, dass der Australian Shepherd Husky-Mix die gleichen Eigenschaften aufweist.

Aber ist es so leicht vorherzusagen, wie Ihr Australian Shepherd Husky-Mix aussehen wird?

Nicht unbedingt.

Definition der Merkmale des Australian Shepherd Husky Mix

Der Aussie und der Husky sind beide mittelgroße Hunde.

Beide können blaue Augen haben, aber auch braune Augen oder ein Auge von beiden.

In der Tat ist ein blauäugiger Australian Shepherd Husky-Mix nicht ungewöhnlich.

Aber gibt es so etwas wie einen Mini Australian Shepherd Husky-Mix?

Und wie sieht das Fell der australischen Husky-Mischung aus?

Um das herauszufinden, werfen wir einen Blick auf die Elternrassen der Australian Husky-Mischung!

Eigenschaften des australischen Hirten definieren

Der typische australische Schäferhund wird 18 bis 23 Zoll groß und wiegt 40 bis 65 Pfund.

Es gibt jedoch Mini-Versionen dieser Hunde, die eigentlich als American American Shepherds bezeichnet werden.

Sie können 13 bis 18 Zoll groß sein und 20 bis 40 Pfund wiegen.

Wenn Sie nach einem Mini Australian Shepherd Husky-Mix suchen, ist dies wahrscheinlich eine Kreuzung zwischen einem Husky und einem Mini American Shepherd.

Der australische Schäferhund ist berühmt für sein wunderschönes, doppellagiges Fell, das an seinem Körper etwas länger und an seinem Gesicht kürzer ist.

Er hat kurze, aufrechte Ohren und seine Augen können blau, braun oder sogar ein braunes und ein blaues Auge gleichzeitig sein!

Der schöne Mantel des Aussies kann in sechs Farbkombinationen kommen:

  • Schwarz
  • Red Merle
  • Blaue Merle
  • Rote Trikolore
  • Schwarzes Tricolor
  • Bräunen

Merkmale des Husky definieren

Der Husky ist eine weitere großartige Rasse, die mit ihrem dichten, wetterfesten Mantel und ihrer dick gefiederten Geschichte kaum zu verwechseln ist.

Er wiegt etwa 35 bis 60 Pfund und wird zwischen 20 und 23,5 Zoll groß.

Sein dicker Mantel kann in verschiedenen Farben und Kombinationen erhältlich sein, darunter:

  • Weiß
  • Spritzen
  • Schwarz
  • Silber
  • Agouti
  • Zobel
  • Piebald
  • Blauer Belton
  • Kupfer
  • Schwarz und Gold
  • Braun

Pflege und allgemeine Pflege eines Australian Shepherd Husky Mix

Da der Aussie und der Husky so ähnliche Mäntel haben, sind ihre Pflegebedürfnisse nahezu identisch.

Die Pflege Ihres Australian Shepherd Husky Mix Coat ist trotz der Pelzmenge, die diese Kreuzung hat, bemerkenswert einfach.

Während Ihr Hund wöchentlich gebürstet werden muss, damit sein Fell und seine Haut gut aussehen und sich wohl fühlen, wird er wirklich nur ein gelegentliches Bad benötigen.

Denken Sie daran, dass die reinrassigen Eltern des Australian Shepherd Husky-Mixes beide saisonal abnehmen.

Deshalb muss Ihr Australian Shepherd Husky-Mix zweimal pro Jahr alle zwei oder drei Tage mit einer Drahtbürste gebürstet werden.

Da Ihr Australian Shepherd Husky-Mix eine so aktive Rasse ist, wird er besondere Aufmerksamkeit auf seine Nägel legen müssen.

Stellen Sie sicher, dass sie regelmäßig abgeschnitten werden, damit sie nicht brechen.

Er muss auch regelmäßig die Ohren kontrollieren und reinigen, um keine Ohrenentzündungen zu entwickeln.

Lebensdauer- und Gesundheitsfragen des Australian Shepherd Husky Mix

Im Durchschnitt konnte der Australian Shepherd Husky-Mix zwischen 12 und 15 Jahren leben.

Es ist wichtig anzumerken, dass er anfällig für die erblichen gesundheitlichen Bedingungen seiner Elternrassen sein könnte.

Sie sollten ein frühzeitiges Gesundheitsscreening für Ihren Australian Shepherd Husky-Mix in Betracht ziehen, um sich über mögliche Gesundheitsprobleme auf dem Laufenden zu halten, mit denen er in der Zukunft konfrontiert ist.

Durch frühzeitige Vorsorgeuntersuchungen können Sie das allgemeine Wohlbefinden Ihres Australian Shepherd Husky-Mixes besser steuern. Wir empfehlen jedoch auch, die gesundheitlichen Probleme seiner reinrassigen Elternrassen zu untersuchen.

Wir werden mit dem Australian Shepherd beginnen.

Lebensdauer- und Gesundheitsfragen des Australian Shepherd

Mit einer Lebensdauer von etwa 12 bis 15 Jahren kann der Aussie für einige genetische Erkrankungen verantwortlich sein, darunter:

  • Hüftdysplasie
  • Augenkrankheiten
  • Empfindlichkeit gegen Drogen
  • Epilepsie

Lebensdauer und Gesundheitsprobleme des Husky

Der Husky hat eine Lebenserwartung von 12 bis 14 Jahren, und er neigt am meisten zu:

  • Katarakte
  • progressive Netzhautatrophie
  • Hornhautdystrophie
  • uveodermatologisches Syndrom
  • Hüftdysplasie
  • follikuläre Dysplasie
  • Zinkmangel
  • Hypothyreose

Wie trainiere und trainiere ich meinen Australian Shepherd Husky Mix?

Der australische Shepherd Husky-Mix stammt von sehr aktiven, sehr intelligenten Eltern.

Dies bedeutet, dass er möglicherweise nicht der beste Hund für den Anfänger ist.

Dies ist eine Mischung aus Klugheit und Energie.

Er braucht viel mentale Stimulation und viel Bewegung.

Ein oder zwei Stunden Übung pro Tag sollten den Trick tun.

Dies bedeutet schöne lange Spaziergänge oder Spaziergänge, einen Ausflug in den Hundepark und ein Freispiel in einem sicher umzäunten Garten.

Ihr Australian Shepherd Husky-Mix eignet sich, wie bereits erwähnt, auch für Doggy-Jobs.

Natürlich sind frühe Sozialisations- und Gehorsamstrainings, die im Welpenalter beginnen, der Schlüssel, aber Ihr Australian Shepherd Husky-Mix wird während seines ganzen Lebens weiterhin trainiert werden müssen, um geistig gesund zu bleiben.

Der perfekte Begleiter für das Leben mit einem neuen Welpen

Bringe ihm viele Tricks bei und gebe ihm Jobs, und er wird glücklich sein wie eine Muschel!

Ist mein Zuhause ideal für den Besitz eines Australian Shepherd Husky Mix?

Der Australian Shepherd Husky-Mix ist eine dieser Kreuzungen, die mit fast jedem auskommt.

Das heißt aber nicht, dass er für jeden das richtige Haustier ist.

Eine Mischung aus Aussie Sibirien eignet sich am besten für Haushalte mit Eigentümern, die Zeit verbringen können, um mit ihm zu trainieren und mit ihm zu spielen, oder die die Möglichkeit haben, Hundewanderer zu mieten oder ihren Hund in die Hundekindergarten zu schicken, wenn sie nicht oft dabei sind.

Dies ist eine Rasse, die konsequente Bewegung und viel mentale Stimulation benötigt, um ihn nicht langweilig und destruktiv zu machen.

Am besten ist er in Häusern mit einem großen, eingezäunten Garten, in dem er frei spielen kann, und mit Besitzern, die aktiv und energisch genug sind, um mit ihm Schritt zu halten.

Wie finde ich einen Australian Shepherd Husky Mix Puppy?

Wir möchten Ihnen helfen, die gesündesten und glücklichsten australischen sibirischen Welpen zu finden.

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie bei der Suche nach dem perfekten Australian Shepherd Husky-Welpen berücksichtigen sollten, ist vielleicht, dass Forschung und Geduld Ihre beiden besten Freunde sind, wenn es um die Welpensuche geht.

Seriöse Züchter werden die Eltern ihrer Wurfgesundheit auf Gesundheit prüfen lassen und die Welpen überprüfen lassen. Das bedeutet, dass sie in der Lage sein sollten, Ihnen Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die beweisen, dass ihre Welpen gut mit Ihnen nach Hause gehen können.

Bei einem Züchter zu kaufen ist nicht billig und sollte es auch nicht sein.

Die Zucht gesunder Welpen von gesunden Eltern erfordert beträchtliche finanzielle Investitionen in Gesundheitskontrollen sowie zusätzliche Nahrung, Decken und alles, was andere Welpen brauchen.

Tatsächlich berechnen die meisten australischen Shepherd Husky-Mischzüchter irgendwo zwischen 500 und über 1.000 US-Dollar für ihre Welpen.

Australian Shepherd Husky Mix Rettung

Haben Sie Interesse, Ihren Aussie Siberian Welpen aus einem Tierheim zu retten?

Wenn Sie auf einem Etat sind, ist eine Rettung ein großartiger Ort, um einen Aussie Siberian Mix Hund zu suchen.

Abgesehen davon, dass Sie einem Hund in Not ein Zuhause anbieten, können Sie auch Ihren Australian Shepherd Husky-Mix für einen Bruchteil der Kosten erhalten, wobei die meisten Tierheime etwa 50 bis 100 US-Dollar kosten.

Viele Tierheime decken sogar die anfänglichen Tierarztkosten!

Einen Siberian Husky Mix-Welpen in einem Tierheim zu finden, könnte jedoch ein Treffer oder ein Misserfolg sein.

Wenn Sie an einen bestimmten Hund denken, schließen Sie sich mit örtlichen Tierheimen an, besprechen Sie Ihre Hoffnungen mit ihnen und seien Sie bereit zu warten.

Ist ein Australian Shepherd Husky Mix genau das Richtige für Sie?

Australian Shepherd Husky-Mischungshunde können sich auf beiden Seiten ihres Stammbaums mit intelligenten, hart arbeitenden Vorfahren rühmen.

Diese Hunde werden vor Ihnen nie müde. Das macht sie perfekt für Häuser mit viel Platz im Freien und Familien, die gerne wandern, laufen und auch draußen sind.

Sie gedeihen am besten, wenn sie einen Sinn haben. Als Eigentümer brauchen Sie viel Zeit, um sich nützlich zu fühlen.

Abhängig davon, ob sie eher Aussie oder Husky sind, bedeutet das nicht notwendigerweise, dass sie leicht auf das Training reagieren.

Wenn Sie sich hinsichtlich des Hundetrainings nicht sicher sind, möchten Sie vielleicht zweimal darüber nachdenken, ob Sie dieses Glücksspiel nehmen möchten.

Sind Sie der glückliche Besitzer eines australischen Shepherd Husky-Mixes?

Erzählen Sie uns alles darüber in unserem Kommentarbereich!

Verweise

Borbala Turcsan, Adam Miklosi, Eniko Kubinyi, Besitzer“ erkannten unterschiede zwischen mischlingen und reinrassigen hunden>

Tiffani J. Howell, Tammie King, Pauleen C. Bennett, Puppy“ parties und dar hinaus: die rolle der sozialisationspraxis im fr alter f das verhalten von erwachsenen hunden> , Band 6, Seiten 143-153

Nathan B Sutter und Elaine A Ostrander, Dog“ star rising: das genetische system des hundes> , Nature Reviews Genetics, Band 5, Seiten 900-910

Lowell Acumen DVM, DACVD, MBA, MOA, The Genetic Connection; Ein Leitfaden für Gesundheitsprobleme bei reinrassigen Hunden, Zweite Ausgabe, 2011

Reinrassige“ gegen mutt-common einw mischlingshunde>

Carol Beuchat Ph.D., Der“ mythos der hybridkraft bei hunden ist ein>

Australian Shepherd Husky Mix - Zwei hart arbeitende Rassen

Add comment