Meine Hundenamen
Corgi Bloodhound Mix - Zwei sehr unterschiedliche Rassen kombiniert

Corgi Bloodhound Mix – Zwei sehr unterschiedliche Rassen kombiniert

Corgi Bloodhound Mix - Zwei sehr unterschiedliche Rassen kombiniert

Die Corgi Bloodhound-Mischungsrasse ist eine Kreuzung aus einem Pembroke-Walisercorgi und einem Bloodhound.

Ein eher dunkles Kreuz, ein ziemlich seltener Anblick.

Dieses besondere Kreuz ist jedoch ein Anreiz für Familien, die Fans sowohl des blutigen Hundes des Bloodhound, des sanften Gesichtes als auch der kräftigen Natur des Corgis sind.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen alle Details zur Verfügung, die Sie wissen müssen, wenn Sie den Besitz dieser Kreuzung wünschen.

Designer Dog Kontroverse

Da der Corgi Bloodhound-Mix eine Kreuzung aus zwei anerkannten reinrassigen Rassen darstellt, ist er als Designerhund bekannt.

In den letzten Jahren gab es viele Kontroversen über Designerhunde, von denen viele Bedenken hinsichtlich der Gesundheit dieser neuen Kreuzungen äußerten.

Es gibt auch Anschuldigungen, dass viele der mit Designerhunden verwickelten Züchter gierig sind und sich keine Sorgen um das Wohlergehen der von ihnen aufgezogenen Hunde machen.

Gesundheitsstudien

Laut einer Studie aus dem Jahr 2003 , bei der über 27.000 Hunde untersucht wurden, bestand bei reinrassigen Rassen ein höheres Risiko für genetisch bedingte Störungen als bei gekreuzten Hunden.

Eine“ andere studie> aus dem Jahr 2003 ergab, dass Mischlingshunde durchschnittlich 1,2 Jahre länger leben als ihre reinrassigen Rassen.

Es wird angenommen, dass dies auf einem Konzept beruht, das als Hybridkraft“ bekannt ist> , bei dem eine erhöhte genetische Vielfalt dazu beiträgt, die allgemeine Gesundheit eines Hundes zu verbessern.

Es gibt viele Missverständnisse über Mischrassen, insbesondere wenn sie mit reinrassigen Hunden verglichen werden.

Wir haben hier einen Artikel, der diese Missverständnisse beleuchtet“ .>

Merkmalsvoraussage

Befürworter reinrassiger Hunde machen auch geltend, dass Kreuzungen an sich schwer vorhersagbar sind.

Ein Welpe aus einer Kreuzung könnte jeden Aspekt eines Elternteils annehmen oder eine Mischung aus beiden sein, was manchmal zu einem unerwarteten Auftreten von Merkmalen führen kann.

Reinrassige Hunde sind viel einfacher vorherzusagen.

Dies ist wahr, aber viele Besitzer genießen den zufälligen Aspekt, der mit der Kreuzung ist.

Da die Kreuzung nicht so stark wie die Pedigree-Zucht geregelt ist, glauben viele, dass dies ein höheres Risiko darstellt, auf einen schlechten Züchter zu stoßen.

Trotz der zusätzlichen Bestimmungen für die Pedigree-Zucht gibt es immer noch schlechte Züchter.

Unabhängig davon, ob Sie ein reinrassiges Tier oder eine Kreuzung kaufen, ist es wichtig, einen vertrauenswürdigen Züchter zu finden und die Gesundheit der Elternhunde zu prüfen, bevor Sie Entscheidungen treffen.

Lassen Sie uns nun einen Blick auf alle wichtigen Informationen werfen, die Sie für diese Rasse wissen müssen.

Ursprünge des Pembroke-Walisercorgi

Die Ursprünge des heutigen Corgi liegen ursprünglich in Belgien.

Sie wurden als Hütehunde auf Farmen für Tiere verwendet, die viel größer als sie waren, wie Kühe und Schafe.

Das machte sie jedoch nicht weniger effektiv!

Im Jahre 1107 wurden viele Handwerksmeister eingeladen, in Wales zu leben.

Nachdem sie akzeptiert hatten, brachten sie alles mit, was sie konnten, um sich in ihrem neuen Zuhause zu etablieren, einschließlich ihrer Hütehunde.

Diese Hunde sind bekanntermaßen der Vorfahre der beiden Corgi-Rassen, die wir heute sehen.

Der Pembroke war seit dem 19. Jahrhundert eine deutlich andere Rasse als der Cardigan und ist bis heute ein sehr beliebter Hund.

Ursprünge des Bluthunds

Die Ursprünge des Bluthunds sind dunkel, aber einige glauben, dass sie im alten Mittelmeerraum entstanden sind.

Dies liegt daran, dass der Gelehrte aus dem dritten Jahrhundert, Aelian, einen Hund unglaublicher Duftkräfte erwähnte.

Der Bloodhound, wie wir ihn kennen, wurde vor etwa 1000 Jahren in Westeuropa gegründet.

Seitdem ist es als sehr mächtiger Scenthound bekannt – einer der besten, die es gibt.

Menschen nutzen immer noch ihre fantastische Nase.

Sie werden von verschiedenen Polizeibehörden für die Spurensuche verwendet, da ein Bloodhound durch dick und dünn und so lange reisen muss, bis das Ende eines Duftes erreicht ist.

Größe, Höhe und Gewicht des Corgi Bloodhound Mix

Der Pembroke Welsh Corgi ist ein kleiner Hund, der Höhen von 10 bis 12 Zoll erreicht.

Sie sind jedoch für ihre Größe ziemlich dicht.

Ein Weibchen wiegt bis zu 28 Pfund, während ein Männchen bis zu 30 Pfund wiegen kann.

Was den Bloodhound angeht, sind sie eine ziemlich große Rasse.

Männchen können eine Größe von 25 bis 27 Zoll erreichen, während Frauen 23 bis 25 Zoll einschalten.

Was das Gewicht angeht, können Männer zwischen 90 und 110 Pfund sein, während Frauen zwischen 80 und 100 Pfund schlagen.

Hunde der Corgi Bloodhound-Mischung können aufgrund der großen Unterschiede zwischen den Elternhunden in Größe und Gewicht stark variieren.

Sie können zwischen 10 und 27 Zoll und zwischen 30 und 110 Pfund liegen.

Es ist jedoch wahrscheinlicher, dass sie sich irgendwo zwischen diesen Bereichen befinden und nicht an einem Ende.

Aufgrund dieser großen Größen- und Gewichtsunterschiede müssen potenzielle Besitzer darauf vorbereitet sein, einen kleineren oder größeren ausgewachsenen Welpen zu haben.

Eigenschaften des Corgi Bloodhound Mix

Corgi-Eigenschaften

Der Corgi ist bekannt für seine kurzen, kräftigen Beine, die ihn tief am Boden halten, was viele niedlich und ansprechend finden.

Diese Eigenschaft ist jedoch eine spezifische Art von Zwergwuchs, die als Achondroplasie bekannt ist und seit Generationen in die Rasse gezüchtet wird.

Leider kann dies zu schwerwiegenden und schmerzhaften gesundheitlichen Problemen für den Hund führen, auf die wir später eingehen werden.

Der Corgi hat eine starke Schnauze und sehr wachsame Augen.

Ihr Gesicht ähnelt einem Fuchs.

Sie haben mittelgroße abgerundete Ohren, die aufrecht stehen.

Bloodhound-Eigenschaften

Bloodhounds sind bekannt für ihre schlaffe und lockere Haut, besonders im Gesicht.

Es sind große, stämmige Hunde, die weit über dem Boden stehen.

Sie haben sanfte, hängende Augen und eine starke Schnauze.

Ihre Ohren sind lang und schlapp.

Welpen der Corgi Bloodhound-Mischung dürfen nach einem der beiden Elternteile in irgendeiner Eigenschaft stehen.

Es ist möglich, dass Hunde dieses Kreuzes die lose, schlaffe Haut des Bloodhound haben.

Sie können auch Achondroplasie vom Corgi erben und haben kurze, kräftige Beine.

Temperament der Corgi Bloodhound Mix

Der Pembroke Welsh Corgi ist ein sehr energischer und aufgeschlossener Hund.

Sowohl hingebungsvoll als auch liebevoll, aber auch mit einer intelligenten, unabhängigen und manchmal hartnäckigen Seite.

Bluthunden haben eine ähnliche hingebungsvolle Natur wie die Corgi, sie neigen jedoch dazu, manchmal sogar störrischer zu sein.

Wie alle Scenthounds sind sie sehr neugierige Hunde und werden einem interessanten Geruch bis zum Ende der Erde folgen, wenn sie nicht gestoppt werden.

Bei Hunden der Corgi Bloodhound-Mischung handelt es sich am wahrscheinlichsten um treue und liebevolle Hunde, da diese Eigenschaft bei beiden Rassen vorhanden ist.

Sie werden jedoch wahrscheinlich auch sehr unabhängig und hartnäckig sein und eine Herausforderung für das Training darstellen.

Sorge für einen Corgi-Bluthund

Corgi Bloodhounds eignet sich gut für hochwertiges Hundefutter.

Es ist jedoch sehr wichtig, niemals zu viel zu essen, da Fettleibigkeit ein großes Problem sein kann.

Wenn Ihr Corgi-Bluthund die kurzen, kräftigen Beine des Corgi-Elternteils hat, kann zusätzliches Gewicht die Gelenke und die Wirbelsäule unnötig belasten.

Auch wenn Ihre Mischung die kurzen Beine des Corgi hat und niedrig am Boden ist, kann dies dazu beitragen, unnötigen Verschleiß an der Wirbelsäule und den Gelenken zu vermeiden.

Erlauben Sie ihnen nicht, auf Möbel zu springen und die Treppen hoch und runter zu laufen.

Beides kann zu Verletzungen führen.

Putzen

Sowohl der Corgi als auch der Bloodhound erfordern mindestens ein wöchentliches Bürsten, um die besten Ergebnisse zu erzielen. In der Regel sind jedoch regelmäßigere Abstände erforderlich.

Ein regelmäßiges Bad kann auch helfen, mit losen Haaren fertig zu werden und die Haut gesund zu erhalten.

Wenn der Corgi Bloodhound die lose Haut des Bloodhound hat, sind Bäder wichtiger, um die Haut vor Infektionen zu schützen.

Die schlaffen Ohren des Bloodhound sind auch leicht irritiert und infiziert.

Wenn sie also innerhalb des Corgi Bloodhound anwesend sind, kann eine wöchentliche Überprüfung von Nutzen sein.

Es wird auch empfohlen, die Nägel des Corgi Bloodhound zu kürzen, um Beschwerden vorzubeugen und sich regelmäßig die Zähne zu putzen.

Corgi Bloodhound Mix - Zwei sehr unterschiedliche Rassen kombiniert

Gesundheitsfragen der Corgi Bloodhound Mix

Leider ist bekannt, dass beide Elternrassen ein Risiko für bestimmte Gesundheitszustände haben, die an einen Corgi-Bluthund weitergegeben werden können.

Corgi-Gesundheitsprobleme

Wie bereits erwähnt, sind Corgis als echte Zwergrasse bekannt.

Sie haben eine genetische Anomalie, die als Achondroplasie bezeichnet wird, die spezifisch in sie hineingezüchtet wird, was die Ursache ihrer sehr kurzen Beine ist.

Dieser Zwergwuchs sieht zwar süß aus, birgt jedoch höhere Risiken für möglicherweise schmerzhafte und schwächende Gesundheitsprobleme.

IVDD

Eines der Probleme, die von Achondroplasie stammen können, ist die Bandscheibenerkrankung.

Hier kann eine Bandscheibe in der Wirbelsäule des Hundes reißen oder brennen, was zu starken Schmerzen und Entzündungen führt.

In schweren Fällen kann dies zu Inkontinenz und Lähmungen führen.

DM

Corgis sind auch dem Risiko einer sehr ernsten Erkrankung, der sogenannten degenerativen Myelopathie, ausgesetzt.

Dies ist eine genetische Störung, die zu einer Lähmung der hinteren Gliedmaßen führt.

Es ist eine degenerative Erkrankung und leider nicht heilbar.

Die Von-Willebrand-Krankheit ist auch im Corgi verbreitet.

Hier kann das Blut nicht effektiv gerinnen, da ihnen ein wichtiges Protein fehlt.

Daher können Betroffene an dieser Krankheit durch geringfügige Wunden stark bluten und lebensbedrohlich sein.

Diese Krankheit hat eine genetische Basis.

Bluthund-Gesundheitsprobleme

Für den Bloodhound besteht die Gefahr, dass ein sehr schwerwiegender Zustand entsteht, der als aufgebläht bekannt ist.

Hier füllt sich der Magen mit Gas und dreht sich dann.

Dies kann den Blutfluss im Körper blockieren und Zelltod verursachen, der das Blut vergiften kann.

Zeit ist von entscheidender Bedeutung, wenn Ihr Hund aufgebläht ist.

Die Symptome treten schnell auf und können innerhalb weniger Stunden tödlich sein.

Es ist sehr wichtig, dass Sie sich über die Symptome von Völlegefühl aufklären und Ihren Hund sofort zum Tierarzt bringen, wenn Sie welche sehen.

Bluthunde neigen auch zu verschiedenen Augenlidproblemen wie Entropium und Ektropium.

Beide beziehen sich auf die Ränder des Augenlids, die sich entweder nach innen oder nach außen drehen, was zu einer Reizung des Auges führen kann.

Der Bloodhound ist besonders anfällig für diese Bedingungen, da sich die lose Haut um das Gesicht auf die Augenlider zieht.

Beide Rassen

Leider sind beide Rassen anfällig für Dysplasie der Hüfte und des Ellenbogens.

Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der sich das Gelenk falsch entwickelt und bereits in jungen Jahren zu schmerzhaften Arthritis führen kann.

Alle diese gesundheitlichen Probleme könnten möglicherweise an einen Welpen aus dem Corgi Bloodhound-Mix weitergegeben werden.

Daher ist es wichtig, dass Sie die Gesundheit der Elternhunde prüfen, bevor Sie einen Welpen kaufen.

Viele dieser Zustände haben eine genetische Basis, und wenn die Elternhunde frei von dem Zustand sind, ist es wahrscheinlicher, dass der Welpe dies auch ist.

Trainieren und trainieren Sie Ihren Corgi-Bluthund

Der Corgi ist ein sehr energetischer Hund, der aufgrund seiner Geschichte als Hütehunde klein ist.

Ein täglicher langer Spaziergang und etwas Spiel sind ideal für diese Rasse.

Bloodhounds sind auch sehr energisch für ihr unbeschwertes Aussehen und benötigen einen langen täglichen Spaziergang, um ihre Beine zu strecken und die nahegelegenen Düfte zu erkunden.

Da beide Rassen ähnliche Bewegungsanforderungen haben, ist es wahrscheinlich, dass Hunde mit dem Corgi Bloodhound-Mix bei einem langen täglichen Spaziergang am besten funktionieren.

Was das Training betrifft, können beide Hunde etwas hartnäckig sein, was das Training besonders beim Bloodhound schwierig machen kann.

Daher ist der Corgi Bloodhound möglicherweise eine Herausforderung, um effektiv zu trainieren, und erfordert möglicherweise einen erfahrenen Hundetrainer.

Ideales Zuhause für einen Corgi-Bluthund

Der Corgi Bloodhound eignet sich am besten für Familien, die täglich Zeit haben, sich um sie zu kümmern.

Ein sicherer Garten kann ein schöner Platz für den Hund sein, der aber nicht unbedingt nötig ist, solange er seinen langen täglichen Spaziergang macht.

Es wird nicht empfohlen, diesen Hund bei kleinen Kindern unterzubringen, insbesondere wenn der Hund die kurzen Beine des Corgi hat.

Da sie so klein sind, neigen sie dazu, leicht durch zufälliges raues Spiel mit Kindern verletzt zu werden.

Achten Sie auf Herding-Verhalten

Der Corgi Bloodhound hätte auch die Hirtinstinkte von den Corgi-Elternteilen erben können können, und wenn sie nicht ordnungsgemäß kontrolliert werden, könnten sie laufende Kinder als Mitglied einer Herde sehen, die versucht zu fliehen.

Dies kann dazu führen, dass der Hund versucht, das Kind zurück zu führen, indem er bellt und vielleicht sogar an den Fersen schnappt.

Möglicherweise gibt es Probleme, wenn diese Rasse auch mit anderen Haustieren zurechtkommt.

Schon in jungen Jahren sozialisiert zu werden, kann dabei helfen, kann aber dennoch ein potenzielles Problem sein.

Trennungsangst kann ebenfalls ein potenzielles Problem sein. Daher wird empfohlen, dass diese Rasse in einem Heim untergebracht wird, in dem immer mindestens eine Person für die Begleitung des Hundes zur Verfügung steht.

Einen Corgi Bloodhound Mix Puppy finden und kaufen

Da diese Kreuzung ziemlich dunkel ist, kann es schwierig sein, einen lokalen Züchter zu finden.

Sie könnten möglicherweise Hunde dieses Kreuzes in Rettungsunterkünften finden, wenn Sie Schwierigkeiten haben, einen Züchter zu finden.

Um einen Züchter zu finden, können Methoden wie das Online-Suchen und Suchen nach Anzeigen in Zeitungen sehr effektiv sein.

Es ist ideal, wenn Sie einen Züchter finden, der positives Feedback von früheren Kunden hat.

Die Anerkennung von etablierten Zuchtgesellschaften kann ebenfalls ein gutes Zeichen sein.

Der perfekte Begleiter für das Leben mit einem neuen Welpen

Überprüfen Sie die Gesundheit des Welpen

Wenn Sie einen Welpen gefunden haben, den Sie gerne kaufen möchten, sollten Sie ihn selbst auf gesundheitliche Probleme überprüfen.

Wenn sie die kurzen Beine des Corgi haben, wird empfohlen, diesen Welpen nicht zu kaufen, da diese Eigenschaft dem Hund ein viel höheres Risiko für Gelenk- und Rückenprobleme gibt.

Versuchen Sie daher, nach einem Welpen zu suchen, der mit normal großen Beinen hoch über dem Boden steht.

Überprüfen Sie die Gesundheit der Eltern

Es ist auch wichtig, die Elternhunde zu überprüfen.

Können sie sich schmerzfrei bewegen?

Haben sie ein freundliches Temperament?

Haben sie sichtbare Anzeichen von Reizung?

Der Züchter sollte auch Unterlagen zur Verfügung stellen können, in denen die folgenden Gesundheitsbewertungen für beide Elternhunde vor kurzem durchlaufen werden.

Für die Corgi-Eltern sind dies eine Hüftuntersuchung und eine Augenärztliche Beurteilung.

Für den Bloodhound-Elternteil sind eine Hüftbewertung, eine Ellbogenbewertung und eine Herzuntersuchung erforderlich.

Dies kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Sie einen gesunden Welpen erhalten, der frei von genetischen Bedingungen ist.

Sind sie richtig für mich?

Hunde des Corgi Bloodhound-Mixes können bei korrektem Training zärtliche und treue Hunde sein.

Sie können jedoch viel Zeit und Sorgfalt erfordern.

Dieser energetische Hund muss täglich viel Zeit zum Gehen und Spielen haben, damit er glücklich bleibt und verhindert, dass negative Verhaltensweisen auftauchen.

Potentielle Besitzer müssen sicherstellen, dass sie bereits in jungen Jahren ausgebildet werden, da diese Hunde sehr unabhängig und stur sein können.

Familien müssen auch sicherstellen, dass der Hund so viel Gesellschaft wie möglich hat, da Trennungsangst ein Problem sein kann.

Aufgrund dieser erheblichen Anforderungen ist dies kein Hund, der für Erstbesitzer empfohlen wird.

Letztendlich können nur Sie entscheiden, ob diese Rasse für Sie geeignet ist.

Sie müssen jedoch in der Lage sein, täglich Zeit für die Pflege dieser Rasse zu investieren. Berücksichtigen Sie dies daher, bevor Sie Entscheidungen treffen.

Verweise

American Kennel Club

Bellumori, TP, et al., Prävalenz vererbter Erkrankungen bei Mischlingen und reinrassigen Hunden: 27254 Fälle (1995-2010) Journal der American Veterinary Association, 2013

O’Neill, DG, et al., Langlebigkeit“ und sterblichkeit von eigenen hunden in england> The Veterinary Journal, 2013

Awano, T, et al., Die genomweite“ assoziationsanalyse offenbart eine sod1-mutation bei der degenerativen canine-myelopathie die amyotrophen lateralsklerose> PNAS, 2009 %C3%A4hnelt“>

Mattoso, CRS, et al., Pr%C3%A4valenz“ der von-willebrand-krankheit bei hunden aus dem bundesstaat s paulo brasilien> Journal of Veterinary Diagnostic Investigation, 2010

Referenzen Fortsetzung

Oberbauer, AM, et al., Langzeitgenetische“ selektion reduzierte die pr von dysplasie der h und des ellenbogens bei hunderassen> PLOS one, 2017

Battaglia, CL, aufgebl%C3%A4ht“ und die risikofaktoren> bessere Hunde z%C3%BCchten“>

Gelatt, KN, Erkrankungen“ der augenlider bei hunden> MSD Veterinary Manual

Gelatt, KN, Essentials“ of veterinary ophthalmology> Blackwell Publishing, 2008

Parker, HG, et al., Ein“ exprimiertes fgf4-retrogen wird mit der rasse definierenden chondrodysplasie bei haushunden in verbindung gebracht> Science, 2009

Priester, WA, Bandscheibenerkrankung“ bei hunden vorkommen nach alter rasse und geschlecht zwischen f> Theriogenologie, 1976

Corgi Bloodhound Mix - Zwei sehr unterschiedliche Rassen kombiniert

Add comment