Meine Hundenamen
Einen Welpen einer Katze vorstellen

Einen Welpen einer Katze vorstellen

Einen Welpen einer Katze vorstellen  Willkommen in unserem einfachen Leitfaden zur Einführung eines Welpen in eine Katze.

Wenn Sie eine Hauskatze haben und daran denken, einen neuen Welpen mit nach Hause zu bringen, könnten Sie sich Sorgen machen, wie sie reagieren wird.

Das schöne Bild von Katzen und Hunden, die in perfekter Harmonie zusammenleben, wird wahrscheinlich regelmäßig durch die sehr realen Bedenken unterbrochen, dass die Dinge nicht nach Plan laufen.

In diesem Artikel geben wir Ihnen einen vernünftigen Leitfaden, wie Sie einem Hund eine Katze vorstellen können.

Geben Sie Ihrer Katze und Ihrem neuen Welpen die besten Chancen, bereitwillige Mitbewohner zu werden.

Wie geht es Ihrer Katze mit Hunden?

Wenn Sie darüber nachdenken, einen Welpen einer Katze vorzustellen, schauen Sie zuerst Ihre Katze an.

Welche Erfahrungen hat sie mit Hunden gemacht?

Wenn Sie Besuchsfreunde oder gelegentliche Hunde haben, wie reagiert sie?

Einen Welpen einer Katze vorstellen

Flieht sie aus dem Haus und kommt nicht zurück, bis der Hund weg ist? Steht sie auf Abstand, pelzartig und zischt? Oder sich in einer Ecke verstecken und verdächtig hervorschauen?

Ist sie neugierig und schleicht sich vorsichtig vor, um Hallo zu sagen? Wird sie aufgeregt und aufdringlich?

In jedem dieser Szenarien erfahren Sie etwas darüber, wie sich Ihre Katze für Ihren neuen Welpen fühlen könnte.

Nehmen Sie dies mit auf die Planung Ihrer Einführung. Denken Sie daran, es sehr langsam und vorsichtig mit einer Katze zu nehmen, die Angst hat.

Welpen lieben Katzen

Wenn Sie eine erwachsene Katze haben, sind die Chancen, dass er beim Erscheinen Ihres Welpen ernsthaft unterfordert ist.

Aber Ihr Welpe wird sein Aussehen wahrscheinlich unglaublich aufregend finden.

Einen Welpen einer Katze vorstellen

Ihr wichtigstes Ziel ist es sicherzustellen, dass sich Katze und Welpe nicht gegenseitig verletzen und gleichzeitig die Grundlage für zukünftige Freundschaft bilden.

Weil die meisten Welpen Katzen für großartig halten. Und die erste Reaktion vieler Welpen auf eine Katze ist, auf diesen potentiellen neuen pelzigen Freund aufzuspringen. Normalerweise handelt es sich dabei um einen enthusiastischen Spielversuch.

Katzen sind in der Regel weniger leicht zu beeindrucken.

Sie unterscheiden sich in ihrer Reaktion auf Welpen.

Katzen, die Angst vor Hunden haben

Einige Katzen verschwinden für einige Tage, nachdem ein Welpe ankommt.

Andere bewegen sich für ein paar Wochen diskret nach oben und weigern sich auf jeden Fall, die gleiche Luft wie dieser Angreifer zu atmen.

Es ist verlockend, die Freundschaft zu erzwingen, indem sie die beiden dazu bringen, sich einen Raum zu teilen, in der Hoffnung, dass sie sich aneinander gewöhnen.

Wenn Ihre Katze jedoch wie die meisten Katzen Zugang zur Außenwelt hat, führt dies wahrscheinlich dazu, dass er seine Koffer packt.

Und möglicherweise umziehen bei einem Ihrer Nachbarn.

Katze jagt Hund?

Einige Katzen sind ziemlich kühn mit Welpen, sogar ein bisschen aggressiv.

Sie sind nicht im Begriff, die Privilegien der Katzen aufzugeben und werden dem Welpen einen kurzen Weg bereiten. Vor allem, wenn er versucht, ihnen näher zu kommen.

Dies kann vor allem bei größeren, lauten Welpen recht gut funktionieren.

Der Welpe lernt schnell seinen Platz und es ist unwahrscheinlich, dass er den Nachbarkatzen Probleme bereitet

Sie müssen hier jedoch ein wenig aufpassen.

Sehr kleine Spielzeugwelpen werden gelegentlich von Katzen für Beute gehalten.

Katastrophen sind ungewöhnlich, aber sie passieren.

Sogar eine disziplinäre Manschette einer Katze kann einen Welpen sehr verletzen, wenn sie ihm ins Auge fällt.

Wenn Sie Ihre Katze kennen und wissen möchten, wie sie wahrscheinlich auf einen neuen Welpen reagieren wird, ist dies beim Verwalten Ihrer Erwartungen hilfreich. Und indem Sie Sie wissen lassen, wie vorsichtig Sie vorgehen sollen.

Der Prozess der Einführung wird jedoch immer noch sehr ähnlich sein.

Drei einfache Regeln, um einen Welpen einer Katze vorzustellen

Wenn es um die Einführung von Hund zu Katze geht, haben wir drei einfache Daumenregeln, denen wir gerne folgen:

  • Überwachen Sie vier Wochen lang jede Interaktion zwischen dem Welpen und der Katze
  • Jagen vermeiden
  • Gib der Katze einen Fluchtweg

Schauen wir uns also nacheinander alle an und wie wir praktisch sicherstellen können, dass wir sie tun.

Überwachung eines Welpen und einer Katze

Wenn Sie ein wenig in Panik geraten, weil Sie die Idee haben, Ihren Welpen und Ihre Katze mehrere Wochen lang ständig zu überwachen, dann verstehe ich das völlig.

Aber mach dir keine Sorgen.

Ihr neuer Welpe wird in den ersten Wochen und Monaten, in denen er ohnehin bei Ihnen ist, ziemlich ständig überwacht.

Wenn er im Alter von 8 Wochen ankommt, wird er nicht im Töpfchen ausgebildet, er wird ein Fremder in einem neuen Haus und benötigt viel Gesellschaft, wenn er sich niederlässt.

Jedes Mal , wenn Ihr Welpe wird von Ihnen nicht überwacht wird, sollte er sicher in einem versteckt werden Welpen Laufstall oder Welpen Kiste .

Einen Welpen einer Katze vorstellen

Diese Ausrüstung ist nicht nur beim Töpfchen-Training von großem Nutzen, sie gibt Ihnen auch die Gewissheit, dass er die Katze nicht jedes Mal belästigt, wenn Sie den Raum verlassen müssen.

Hund, der Katze jagt

Es kann ziemlich unterhaltsam sein, einen kleinen Welpen zu beobachten, der sich in vergeblicher Verfolgung der Familienkatze aufstellt. Wer hüpft flink auf die Rückseite des Sofas und zuckt am Schwanz.

Einen Welpen einer Katze vorstellen

Aber Katzenjagen ist bei Hunden ein wirklich ernstes Problem, und Sie möchten es in keiner Weise ermutigen.

Wenn Sie Ihrem Hund nicht beibringen, keine Katzen zu jagen, kann dies später zu ernsthaften Problemen führen.

Das Problem ist, dass die Jagd für Hunde von Natur aus befriedigend ist. Je mehr Ihr Welpe es tut, desto mehr wird es ihm gefallen.

Sie können schnell mit einem Hund enden, der davon besessen ist, jedem sich bewegenden Objekt zu jagen. Es wird nicht mehr lange dauern, bis eine Verfolgung ihn auf eine Straße bringt oder verloren geht.

Wie kann man verhindern, dass Hunde Katzen jagen?

Sie können die Verfolgung auf zwei Arten verhindern

  • Durch Verhinderung des Zugangs zur Jagd
  • Indem Sie dem Welpen beibringen, auf Sie zu achten, während sich die Katze im Raum befindet

Die Jagd zu verhindern, bedeutet, Barrieren einzusetzen und / oder den Welpen zurückzuhalten.

Hindernisse und Beschränkungen

Baby-Tore sind eine gute Möglichkeit, Katzen und Welpen voneinander zu trennen. Die meisten Katzen können problemlos durch die Gitterstäbe laufen oder über den Gipfel springen. Sie können sie sogar mit Katzentüren bekommen.

Einen Welpen einer Katze vorstellen

Diese sorgen dafür, dass Ihr Welpe die Katze nicht weit verfolgen kann.

In den ersten Tagen im Haus oder länger mit einem entschlossenen Welpen möchten Sie möglicherweise auch den Welpen auf eine Hauslinie setzen .

Dies ist wie eine kurze Schleppleine, die Sie ergreifen können, wenn Sie eingreifen oder unerwünschtes Verhalten verhindern möchten.

Einen Welpen einer Katze vorstellen

Dies ermöglicht es einer Person, den Welpen zu kontrollieren, während die andere die Katze in den Raum bringt oder ein aufmerksamkeitsstarkes Spiel mit dem Welpen spielt

Wie Sie die Aufmerksamkeit Ihres Welpen erlangen können

Sie können Ihrem Welpen beibringen, auf Sie zu achten und einfache Befehle zu befolgen, indem Sie Belohnungen für Lebensmittel verwenden.

Wie das genau geht, erfahren Sie hier.

Dann helfen Sie ihm allmählich, diese Dinge für sehr kurze Zeit zu tun, während er davon abgehalten wird, die Katze zu jagen und während die Katze im Raum ist.

Er kann das anfänglich schwierig finden, aber er muss geduldig sein.

Stellen Sie sicher, dass Sie einige leckere und lohnende Leckereien haben, die Sie ihm geben können.

Einen Welpen einer Katze vorstellen

Wenn er die Katze nicht erreichen kann, wird er sich irgendwann langweilen und sich auf Sie konzentrieren. Möglicherweise benötigen Sie einen Freund, der die Katze so weit wie möglich vom Welpen entfernt hält, während Sie sich darauf konzentrieren, darauf zu warten, dass Ihr Welpe Aufmerksamkeit erhält und ihn dafür belohnt.

Um ihn zu ermutigen, benötigen Sie zu Beginn sehr wertvolle Belohnungen. Brathähnchen funktioniert gut.

Der perfekte Begleiter für das Leben mit einem neuen Welpen

Sie werden in der Lage sein, diese zu „verblassen“, wenn seine Erregung abnimmt. Mit der Zeit können Sie die Katze näher zum Welpen bringen. Aber behalten Sie die Aufmerksamkeit des Welpen immer noch auf sich.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze einen Fluchtweg hat

Es kann den Anschein haben, dass sich die Katze niemals an den Welpen gewöhnen wird, wenn er ständig verschwindet. Tatsächlich ist Ihre Katze jedoch viel eher bereit, Zeit mit dem Welpen zu verbringen, wenn er weiß, dass er gehen kann, wann immer er möchte.

Stellen Sie sicher, dass Sie ihm Zugang zu einem Bereich des Hauses geben, in dem sich der Welpe nicht aufhalten darf. Babytore sind dafür ideal.

Wenn Sie nicht über eine Katzenklappe verfügen, sollten Sie zusätzlich zu den Baby-Toren eine solche installieren.

Einen Welpen einer Katze vorstellen

Wenn Ihre Katze im Freien ist, Sie aber normalerweise herausgelassen werden muss, kann sie entscheiden, wann sie kommen und gehen soll.

Können Hunde und Katzen miteinander auskommen?

Solange Sie sie vorsichtig, langsam und mit der richtigen Aufsicht einführen, gibt es keinen Grund, warum viele Hunde und Katzen nicht miteinander auskommen.

Einige werden innerhalb weniger Wochen Freunde und sogar Spielgefährten. Andere brauchen viel länger, Monate oder sogar Jahre, um sich im selben Raum niederzulassen.

Das Wichtigste ist, dass Sie sie in ihrem eigenen Tempo gehen lassen und sicherstellen, dass beide während der Reise in Sicherheit sind.

Wie man einen Hund einer Katze vorstellt

Viele wunderbare, lebenslange Freundschaften haben sich zwischen Katzen und Hunden gebildet.

Viele von ihnen hatten einen steinigen Anfang, also machen Sie sich keine Sorgen, ob Ihre Katze und Ihr Welpe noch nicht die besten Freunde sind.

Sie können Ihrem Welpen beibringen, ruhig zu sein, aber es ist sehr wichtig, zu verhindern, dass sich eine Jagdgewohnheit einstellt.

Lassen Sie Ihren Welpen niemals Ihrer Katze nachjagen, egal wie amüsant sie sein mag.

Und lehre den Welpen, auf dich zu achten, wenn die Katze in der Nähe ist.

Dulden Sie nicht die Zeit, die es braucht, um dies richtig zu machen, es ist die Anstrengung wert und wird Ihnen helfen, die Grundlagen für gutes Benehmen für die Zukunft zu schaffen.

Einen Welpen einer Katze vorstellen

Add comment