Meine Hundenamen
Neapolitanischer Mastiff - Die große, tapfere Hunderasse

Neapolitanischer Mastiff – Die große, tapfere Hunderasse

Neapolitanischer Mastiff - Die große, tapfere Hunderasse

Der neapolitanische Mastiff ist eine einzigartige, auffällige Rasse und ein einzigartiger Hund.

Mit einem umwerfenden Äußeren, das seiner faszinierenden Geschichte und seinem treuen Temperament entspricht.

Aber er ist sicherlich nicht die Rasse für jeden Hundeliebhaber.

Was ist ein neapolitanischer Mastiff?

Der neapolitanische Mastiff ist ein massives reinrassiges Tier, das der Gruppe „Arbeitshunde“ zugeordnet ist.

Er ist ein Molosser-Typ und bekannt für seinen Kopf, seine runzelige Haut und seine intelligenten, wachen Augen.

Aber was steckt hinter diesem fleißigen und entmutigenden Äußeren?

Ist der neapolitanische Mastiff wirklich der grausame Wachhund, von dem man annimmt, dass er es ist?

Werfen wir einen Blick auf ihre Geschichte und erfahren Sie, wie er als bevorzugter Wachhund des alten Roms bekannt wurde.

Woher kommt der neapolitanische Mastiff?

Es gibt Hinweise darauf, dass der alte neapolitanische Mastiff 700 v. Chr. Alt ist

Rassen des Mastino-Typs wurden in antiken Relikten einer Anzahl früher Zivilisationen gezeigt.

Aber es war das antike römische Reich, das diese Rasse wirklich für ihre Stärke und grausame Präsenz nutzte.

Der neapolitanische Mastiff erfreute sich in ganz Europa großer Beliebtheit.

Trotzdem war er nach dem Zweiten Weltkrieg beinahe ausgestorben.

Der Mastiff-Enthusiast und der italienische Maler Piero Scanziani gründeten jedoch ein Zuchthaus.

Dies führte zur Wiederbelebung sowohl des neapolitanischen Mastiffs als auch des englischen Mastiffs.

Wachhund, Kriegshund und Gladiator

Während seiner gesamten Existenz diente der neapolitanische Mastiff vielen Zwecken.

Im antiken Rom wurde die Rasse als Wachhunde, Kriegshunde und sogar Gladiatoren verwendet.

Später wurden sie in Europa für den seit Verbot der Bullenhetzerei eingesetzt.

Er war auch ein furchtloser Jäger von Großwild wie Bär und Jaguar.

Der Ruf des neapolitanischen Mastiffs als grausamer Wachhund führt ihn bis heute fort.

Aber ist er wirklich so wild, wie er aussieht? Lass es uns herausfinden!

Neapolitanischer Mastiff Temperament und Verhaltensmerkmale

Zur Überraschung vieler, die mit der Rasse nicht vertraut sind, ist dieser Welpe eigentlich ein treuer Familienbegleiter.

Einer, von dem gesagt wird, er sei ruhig, sanft und sehr gut mit Kindern.

Während er ein entspannter und sanftmütiger Hund ist, ist der neapolitanische Mastiff eher vom Einzelhundetyp.

Das bedeutet, dass er möglicherweise nicht so gut mit anderen Haustieren auskommt.

Diese Rasse eignet sich am besten für ältere Kinder.

Er konnte leicht ein kleines Kind umwerfen und den Jungen versehentlich verletzen.

Der neapolitanische Mastiff ist vorsichtig, wenn es um Fremde geht, die er nicht kennt.

Dies macht ihn zu einem hervorragenden Wachhund, aber für beschäftigte Haushalte ist er möglicherweise nicht ideal.

Sozialisation ist der Schlüssel, damit Ihr Welpe zu einem glücklicheren Erwachsenen heranwachsen kann.

Wie ist er als Welpe?

Als Welpe ist der neapolitanische Mastiff eine aktive, erregbare Kleinigkeit.

Einer, der neugieriges Spielen, Kuscheln und Unfug wie jede andere junge Rasse mag!

Er ist bekannt dafür, einen hartnäckigen Streifen zu haben und kann geradezu Stierköpfiger sein.

Dennoch ist dies eine sensible Rasse und er wird mit harten Korrekturen oder Strafen nicht gut auskommen.

Diese Welpen sind zum größten Teil bestrebt zu gefallen und sorgen für eine gehorsame, loyale Rasse.

Solange er früh im Welpenalter und während seines ganzen Lebens sozialisiert ist.

Wir empfehlen auch Gehorsamtraining für den neapolitanischen Mastiff-Hund im Welpenalter.

Ein möglichst frühzeitiges, auf Verstärkung basierendes Training wird der Schlüssel sein.

Neapolitanische Mastiffgröße

Wie groß ist der neapolitanische Mastiff?

Ihre Größe ist vielleicht das, wofür sie am berühmtesten sind, mit einer Größe zwischen 24 und 31 Zoll.

Neapolitanischer Mastiff - Die große, tapfere Hunderasse

Das neapolitanische Mastiffgewicht liegt zwischen 110 und 150 Pfund.

Gesamterscheinung

Der neapolitanische Mastiff ist ein großer, dickbeiniger Hund, der für seinen unglaublich großen, fließenden Kopf bekannt ist.

Er hat auch natürlich schlaffe (aber manchmal abgeschnittene) Ohren, einen langen Schwanz und eine stark runzelige Haut.

Der neapolitanische Mastiff hat auch ein kurzes, glattes Fell, das in fünf Farbvarianten erhältlich ist:

• Schwarz
• Gestromt
• Tawny
• Mahagoni
• Blau

Wie man einen neapolitanischen Mastiff pflegt und pflegt

Mit seinem kurzen, glatten Mantel ist der neapolitanische Mastiff im Allgemeinen pflegeleicht.

Trotzdem sollte sich ein zukünftiger Besitzer auf ein bisschen Chaos mit dieser Rasse vorbereiten, da er ein sabbernder Hund ist.

Mit unglaublichen, tief hängenden Wangen neigt er häufig dazu, zu sabbern.

Besonders wenn er isst, heiß ist oder gerade einen schönen Longdrink genommen hat.

In Bezug auf andere Wartungsarbeiten muss er regelmäßig die Ohren überprüfen.

Er muss auch regelmäßig die Nägel schneiden, damit sie nicht brechen oder spalten.

Lassen Sie uns nun die Trainings- und Übungsanforderungen dieser massiven Rasse besprechen!

Frühe Sozialisation ist der Schlüssel

Und da diese Rasse von Natur aus misstrauisch ist, können Sie die Bedeutung der frühen Sozialisierung nicht abtun.

Ihn auf die Welt zu bringen und ihn in neue Situationen einzuführen, und die Menschen werden eine wichtige Rolle bei der Anpassungsfähigkeit und dem Verhalten des neapolitanischen Mastiffs als Erwachsener spielen.

Ihr Hund benötigt Zeit und Raum zum Laufen und Spielen.

Langsame Spaziergänge sind für diese Rasse am besten, da sie mit zunehmendem Alter anfällig für Gelenk- und Muskelprobleme sind.

Übung und Spielzeit

Experten schlagen auch vor, mit dem neapolitanischen Mastiff vorsichtige Maßnahmen zu treffen, wenn Sie die Treppe hinauf und hinunter gehen und ihn ausführen.

Sogar Welpen können aufgrund ihres schnellen Wachstums Gelenk- und Bänderprobleme bekommen.

Dies ist auch eine Rasse, die sich ermüden wird, und zu viel Bewegung kann schädlich sein.

Ein Besitzer sollte also seinen Welpen im Auge behalten und sicherstellen, dass er nicht zu viel Energie während des Spiels aufbringt.

Denken Sie daran, dies ist eine große Rasse, die genauso viel Ruhe braucht wie Bewegung, um gesund und glücklich zu sein.

Wenn es um Spiele geht, seien Sie vorsichtig beim Wrestling, beim Tauziehen und bei anderen rauen Spielen, von denen Sie denken, dass es Spaß macht, mit Ihrem Hund zu spielen.

Wenn diese Rasse erkennt, dass er Sie überwältigen kann, könnte er denken, dass er der Boss ist!

Neapolitanischer Mastiff Lebensdauer und Bedenken hinsichtlich der genetischen Gesundheit

Wie die meisten großen Rassehunde ist die Lebensspanne des neapolitanischen Mastiffs etwas kürzer.

Durchschnittlich etwa sieben bis neun Jahre.

Aufgrund seiner Größe und Rasse ist er außerdem anfällig für eine Reihe genetischer Gesundheitsprobleme, die ein potenzieller Besitzer wissen sollte.

Der neapolitanische Mastiff kann für Hüftdysplasie bei Hunden, Ellysodysplasie, Demodikose, Kardiomyopathie und Kirschauge prädisponiert sein.

Dies ist eine Rasse, die möglicherweise anfällig für Hitzeerschöpfung ist.

Besitzer sollten ihren Hund niemals ohne frisches Wasser und Zugang zu einem kühlen oder schattigen Bereich in der Hitze draußen lassen.

Achten Sie auch darauf, Ihren neapolitanischen Mastiff zu übertreiben, da er leicht müde werden kann und sich so viel entspannen muss, wie er spielen muss.

Betrachten Sie das Early Health Screening

Aufgrund der gesundheitlichen Bedenken dieser Rasse möchten Sie Ihren neapolitanischen Mastiff frühzeitig einem Gesundheitstest unterziehen.

Eine frühzeitige Vorsorgeuntersuchung Ihres Welpen kann Ihnen helfen, eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, welche möglichen gesundheitlichen Probleme er in der Zukunft haben könnte.

Der perfekte Begleiter für das Leben mit einem neuen Welpen

Was ist das beste Hundefutter für einen neapolitanischen Mastiff?

Da der neapolitanische Mastiff eine so große Hunderasse ist, muss er qualitativ hochwertiges Hundefutter essen, das sich an größere Hunde richtet.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Hundefutter in den ersten Zutaten „Fleischproteine“ enthält und dass es wenig Zusatzstoffe wie Mais, Soja, Weizen und Zucker enthält.

Da sich der neapolitanische Mastiff-Welpe so schnell zu einem so großen Hund entwickelt und für Skelettprobleme anfällig sein kann, sollten Sie über Spezialfutter für die Knochen- und Gelenkentwicklung nachdenken.

Es ist auch am besten, Hundefutter speziell für die verschiedenen Lebensstadien Ihres neapolitanischen Mastiffs zu verwenden:

  • Ihr Welpe sollte hochwertiges Welpenfutter für Hunde großer Rassen essen,
  • Ein Erwachsener sollte ausgewachsenes Hundefutter für große Rassenhunde essen
  • Ein älterer Hund sollte für große Rassenhunde älteres Hundefutter essen.

Natürlich benötigt Ihr Hund auch täglich Zugang zu sauberem, frischem Wasser, und während das Training immer mit Leckerlien behandelt werden sollte, sollten sie in Maßen verabreicht werden, da sie normalerweise kalorienreich sind.

Ist der neapolitanische Mastiff die richtige Rasse für mich?

Der neapolitanische Mastiff ist ein großer Hund mit großen Bedürfnissen, und er ist möglicherweise nicht die beste Rasse für jeden.

Wenn Sie überlegen, ob der neapolitanische Mastiff für Sie geeignet ist, sollten Sie Ihren Lebensstil und Ihren Haustyp in Betracht ziehen.

Sie sind sehr groß und eignen sich am besten für größere Heimtypen mit Hinterhof.

Darüber hinaus ist der neapolitanische Mastiff aufgrund seiner Größe und seines Alters für Gelenk- und Skelettprobleme auf Treppen nicht gut.

Aus diesem Grund kann er am besten in einstöckigen Häusern oder Häusern mit nur wenigen Treppenstufen für die Navigation durchgehen.

Und obwohl er für seine Familienmitglieder ein sanfter und liebevoller Hund ist, ist dies eine Rasse, die sich am besten mit älteren Kindern und in Häusern ohne andere Haustiere auskennt.

Er kann auch Fremden gegenüber misstrauisch sein und wird früh im Welpenalter Ausbildung und Sozialisation brauchen.

Und dann, um sicherzustellen, dass er ein angepasster und gutmütiger Hund ist.

Suche nach einem gesunden neapolitanischen Mastiff-Welpen!

Kaufen Sie keinen Welpen über eine seriöse und verantwortungsvolle Quelle.

Wenn Sie durch Neapolitan Mastiff-Züchter gehen, können Sie Preise von 500 bis über 1000 Dollar erwarten.

Und wie bereits oben erwähnt, haben seriöse Züchter ihre Welpen auf Herz und Nieren untersucht und können Ihnen Zertifikate ausstellen.

Der Nachweis, dass Ihr neapolitanischer Mastiff-Welpe gesund ist und keine der oben genannten schwerwiegenden Gesundheitsprobleme aufweist.

Haben wir irgendwelche interessanten neapolitanischen Mastiff-Fakten vermisst? Schreiben Sie uns einen Kommentar in den Kommentaren!

Verweise

Neapolitanischer Mastiff - Die große, tapfere Hunderasse

Add comment