Meine Hundenamen
Pitbull Lab Mix

Pitbull Lab Mix

Pitbull Lab Mix  Der Pitbull-Lab-Mix ist ein zunehmend beliebter gekreuzter Hund. Lass uns alles über sie herausfinden!

Ist diese clevere, aktive Mischung das richtige Haustier für Ihre Familie?

Wünschen Sie sich einen intelligenten, loyalen, energiegeladenen und begierigen Hund?

Dann könnte ein Pitbull Lab-Mix auf Ihrer Liste stehen.

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was diese beliebte Mischrasse einer Familie bringen kann.

Und wie Sie Ihrem Leben helfen können, ein langes, glückliches und gesundes Leben zu führen.

In diesem Leitfaden finden Sie alles Wissenswerte über den Labrador Pitbull-Mix, von Tipps zur Pflege und Schulung bis hin zu Informationen zu Herkunft, Temperament und Bedürfnissen.

Pitbull Lab Mix Ursprünge

Pitbull-Lab-Mischungen, auch als Labrabulls oder Pitadors bekannt, sind der Nachwuchs zweier sehr populärer Rassen. Der liebenswerte Labrador Retriever und der amerikanische Pitbull Terrier.

Der Labrabull ist ein fester Liebling vieler Hundeliebhaber, die behaupten, sie seien verspielte, aktive und liebevolle Begleiter.

Die zunehmende Kontroverse über amerikanische Pitbulls in den letzten Jahren hat zu einer großen Anzahl von Fehlinformationen über die Rasse geführt.

Pitbulls sind aufgrund ihres Rufes als Kampfhund in mehreren Ländern verboten.

Eine große Sorge ist, dass Pitbulls beim Biss nicht loslassen. Und es ist eine vernünftige Sorge.

Wenn sie jedoch gut erzogen, sozialisiert und ausgebildet sind, sind dies wundervolle Hunde mit einem warmen, liebevollen und liebevollen Temperament.

Wir werden prüfen, wie Sie später Ihre Chancen auf ein selbstbewusstes, freundliches Pitbull-Cross erhöhen können.

Der amerikanische Pitbull kann seine Abstammung bis nach Großbritannien zurückverfolgen, wo Züchter Old English Terrier mit Old English Bull Dogs kombinierten.

Diese Rassen wurden im Blutsport verwendet, bis die Praxis verboten wurde. Leider ist das Stigma, das als Kampfhunde verwendet wird, im Laufe der Jahre bei Pitbull-Rassen geblieben.

Labrador Retriever wurden ursprünglich als Jagdhunde gezüchtet. Sie gelten als die beliebteste Hunderasse Amerikas und sind beliebte Familienhaustiere.

Sie werden auch häufig als Therapiehunde, bei Such- und Rettungsmissionen und als Blindenhunde eingesetzt.

Wenn Sie einen Pitbull Lab-Mix erstellen, können alle Qualitäten der Elternrassen weitergegeben werden. In beliebiger Kombination

Schauen wir uns also an, was wir erwarten können.

Pitbull Lab Mix Persönlichkeit

Sowohl Labradors als auch Pitbulls sind kluge und treue Hunde.

Viele Pitbull-Befürworter loben ihre Intelligenz, Lernbereitschaft und Liebe für ihre Familien.

Pitbull Lab Mix

Labrador Retriever sind als ausgezeichnete Familienhaustiere bekannt. Sie sind freundlich und aufgeschlossen und spielen gut mit anderen Hunden.

Ein Pitbull-Lab-Mix dürfte daher für seine Familie ein erfreuliches Erlebnis sein. Dieser super schicke Köter wird alles für Lob und Aufmerksamkeit tun.

Sie werden aufgrund ihrer starken Anleihen für einen Großteil des Tages Gesellschaft brauchen. Sie sind daher kein ideales Haustier für alle, die außer Haus arbeiten oder tagsüber ihren Hund nicht mitbringen können.

Intelligente Hunde können langweilig und zerstörerisch werden, wenn sie zu oft ihren eigenen Geräten überlassen werden.

Pitbull Lab Mix Temperament

Eine echte Sorge um Pitbulls ist der Bissreflex. Verglichen mit den Bissen anderer Hunde ist der Schaden, den sie anrichten können, viel schwerwiegender.

In einer Studie mit über 200 Bissen über einen Zeitraum von 15 Jahren in einem Traumazentrum wurden 30 Verletzungen von Pitbulls verursacht. Das Ausmaß der von ihnen verursachten Verletzungen war weitaus höher.

Wenn Sie von einem Pitbull gebissen werden, haben Sie mit höherer Wahrscheinlichkeit eine schwerere Verletzung und sterben wahrscheinlich daran.

Das ist eine erschreckende Tatsache, aber wir können es noch mal anders machen.

Die American Temperament Test Society führt einen Temperament-Test durch, um das Rassenverhalten zu bewerten.

Laut den Ergebnissen von 2016 bestand der US-amerikanische Pitbull den Test mit einer Pass-Rate von 87,4 Prozent und war damit ausgeglichener als die Cocker Spaniels und Beagles!

Viele Anti-Pitbull-Befürworter verweisen auf die Behauptung des Center for Disease Control, Pitbulls seien unter den ersten drei beißenden Rassen, hinter Chihuchuas und Bulldogs.

Die CDC selbst gibt jedoch zu, dass diese Zahlen aus den Schlagzeilen der Medien stammen, die die Rasse möglicherweise falsch identifizieren könnten.

Eine neuere Studie von Dr. James Serpell an der University of Pennsylvania durchlief verschiedene Rassen durch eine Reihe von Tests und stellte fest, dass die drei aggressivsten Dackel, Chihuahuas und Jack Russell Terrier die aggressivsten waren.

Was können wir daraus entnehmen?

Pitbull’s ist möglicherweise nicht der wahrscheinlichste Hund, der Sie beißt. Wenn dies jedoch der Fall ist, führt dies viel eher zu schweren Verletzungen oder zum Tod.

Dies bedeutet nicht unbedingt, dass Sie keinen Pitbull besitzen sollten, aber Sie müssen sich in die Sozialisation stürzen und definitiv die Pitbull-Eltern treffen, um ihr Temperament zu beurteilen.

Obwohl die Genetik bei Aggressionen eine Rolle spielt, kann sich die Erziehung eines Hundes auswirken.

Ein verantwortungsbewusster Besitzer zu sein, bedeutet, Ihrem Hund die Mittel zu geben, um seine Angst zu bändigen. Dies beinhaltet Training, Sozialisation und viel Lob und Unterstützung.

Labrador Pit Bull Mix Sozialisation

Während Pitbulls einen schlechten Ruf haben, der nicht ganz fair ist, gibt es einige Wahrheiten.

Das Risiko des Beißens ist höher als bei einigen Rassen, der Schweregrad der Bisse ist viel schlimmer und Pitties können territorial sein und einige schützende Eigenschaften aufweisen.

Wenn Sie also einen Welpen mit einem Pit-Elternteil kaufen, müssen Sie sich vorrangig für die Sozialisierung einsetzen.

Ein selbstbewusster Hund ist ein sicherer, glücklicherer Hund. Hunde werden zuversichtlich, wenn sie frühzeitig Situationen ausgesetzt werden, die sie als Erwachsene befürchten könnten.

Es ist sehr wichtig, Pitbull Lab-Welpen so früh und oft wie möglich zu sozialisieren.

Stellen Sie vom ersten Tag an sicher, dass Sie mindestens viermal pro Woche Besucher im Haus haben. Stellen Sie sicher, dass es eine Reihe von Erwachsenen und Kindern gibt, und dass jede neue Person dem Welpen bei der Ankunft Lob und Leckereien gibt.

Bringen Sie Ihren Welpen zu jedem Ort, an dem Sie vielleicht gemeinsam besuchen, und stellen Sie sicher, dass viele Menschen sie begrüßen, und wenn möglich, geben Sie ihm ihre Belohnungen, um sie zu belohnen und eine positive Verbindung aufzubauen.

Die beaufsichtigte Interaktion mit anderen Hunden bringt Ihrem Hund bei, wie man richtig spielt, und respektiert seine pelzigen Freunde.

Organisierte Spieltermine oder Verhaltenskurse können Ihrem Welpen helfen, ein ruhiger und glücklicher Teil eines Rudels zu sein.

Pitbull Lab Training

Das Training Ihrer Labrador- und Pitbull-Mischung ist eine sehr lohnende Erfahrung – sowohl für Hunde als auch für Besitzer.

Aufgrund seiner extrem intelligenten Abstammung reagiert dieser Hybrid sehr gut auf Anweisungen und kann die Grundlagen in kürzester Zeit beherrschen.

Sowohl Pitbull- als auch Lab-Rassen funktionieren am besten mit positiver Verstärkung. Sie lieben es, ihren Besitzern zu gefallen und sind extrem bereit.

Es wird nicht empfohlen, Ihren Welpen mit einer Strafe zu trainieren. Dies kann das Vertrauen zwischen Hund und Besitzer zerstören. Darüber hinaus kann es in Zukunft zu Aggressionsproblemen kommen.

Die Bestrafung eines Hundes führt dazu, dass die Warnsignale nicht angezeigt werden. Wahrscheinlicheres Beißen wird in Zukunft wahrscheinlicher, da sie nicht wissen, wie sie Ihnen sagen sollen, dass sie sich in einer Situation unwohl fühlen.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

Verwenden Sie belohnungsbasierte Methoden und trainieren Sie jeden Tag gemeinsam, um eine noch stärkere Bindung zwischen Ihnen aufzubauen.

Pitbull Labrador Aussehen

Beim Kauf einer Kreuzung gibt es keine Garantien.

Welpen können entweder einem Elternteil oder einer Kombination von beiden ähneln. Innerhalb eines Wurfes können sogar große Unterschiede auftreten.

Allerdings haben Labrador- und Pitbull-Rassen einige Ähnlichkeiten, die wahrscheinlich in Ihrem Pitador-Welpen vorkommen.

Beide haben mittelgroße, athletische Rahmen. Pitbulls sind ziemlich muskulös mit breiten Kisten und breiten, flachen Köpfen.

Die Labore sind größer, haben eine schlankere Form und eine längere Nase.

Labrabulls reichen von 50 bis 90 lbs. Sie haben ein kurzes und seidiges Fell und sind in verschiedenen Farben erhältlich.

Die Farben des Mantels sind gestromt, braun, schwarz und weiß und braun. Sie können auch eine schwarze Lab and Pitbull-Mischung oder eine Schokoladenlabor-Pitbull-Mischung finden.

Eine andere beliebte Sorte ist die gelbe Lab Pitbull-Mischung.

Ein Hundemantel kann sich mit dem Alter ändern. Zum Beispiel wird Ihr schwarzglänzender Pitbull-Welpe im Labormodus wahrscheinlich etwas Grau um seine Schnauze und Augen bekommen, wenn er älter wird.

Pitbull Lab Mix Pflege

Dank der kurzhaarigen Gene der Eltern ist der Labrador Pitbull-Mix beim Putzen relativ pflegeleicht.

Sein glattes, dichtes Fell erfordert nicht viel Aufmerksamkeit, so dass Sie sich entspannen können – baden Sie bei Bedarf und bürsten Sie bei Bedarf.

Während der Shedding-Saison können Sie jedoch feststellen, dass Sie sich viel pflegen.

Pitbull Lab Mix Verschütten

Labradore sind sehr hoch verschüttete Hunde, und so könnte auch Ihr Welpe sein.

Stellen Sie sicher, dass Sie sich daran gewöhnen, regelmäßig gepflegt zu werden. Dies erleichtert Ihnen die Arbeit, wenn er anfängt zu häuten!

Labrador Retriever Pitbull Mix Health

Sowohl Labradors als auch Pitbulls sind im Allgemeinen gesunde Hunde.

Es gibt jedoch einige ernste genetische Erkrankungen, die Ihr Welpe erben könnte. Daher ist das Gesundheits-Screening beider Eltern von wesentlicher Bedeutung.

Der Züchter sollte einen Nachweis für gute Hüft- und Ellbogenwerte für die Eltern von Labrador und Pitbull erbringen.

Sie sollten auch einen Augentest für jeden von ihnen zeigen, der vor weniger als einem Jahr durchgeführt wurde. Und ein klarer DNA-Test für PRA-Blindheit.

Der Labrador-Elternteil sollte keine familiären Anamnese haben, bei der ein Zusammenbruch oder Kreuzbandprobleme hervorgerufen wurden.

Das Pitbull-Elternteil sollte keine Hautprobleme haben.

Gehen Sie nicht zu einem Züchter, der nicht bereit ist, einen Nachweis über die Gesundheit der Elternhunde zu erbringen.

Pitbull x Labrador Lebenserwartung

Labradore leben durchschnittlich 12,5 Jahre. Die Lebensdauer der Pitbulls ist ungefähr gleich.

Dies ist daher eine gute Vermutung für die Lebenserwartung Ihres Welpen.

Dies ist ungefähr die durchschnittliche Lebensdauer von mittleren bis großen Rassen.

Pitbull Lab Cross Breeders

Mischhunde wie der Labrabull haben keine Rassestandards als solche.

Das bedeutet, dass die Züchter keinem bestimmten Typ folgen müssen. Daher ist es eine gute Idee, vor dem Kauf Ihres Welpen eine gründliche Untersuchung durchzuführen.

Fragen Sie nach der Abstammung, prüfen Sie die Zwinger und fordern Sie die richtigen Unterlagen an.

Ein guter Züchter sollte gerne alle Ihre Fragen beantworten!

Der perfekte Begleiter für das Leben mit einem neuen Welpen

Sie müssen Sie beide Eltern treffen lassen. Ein Treffen mit dem Pitbull-Elternteil ist unerlässlich. Sie sollten sich in Ihrem Unternehmen wohl fühlen und glücklich sein, dass Sie zu ihnen nach Hause kommen und einen wedelnden Schwanz haben.

Der Züchter muss alle oben genannten Gesundheitstests nachweisen und eine klare Verbindung zur Mutter der Welpen haben. Sie sollte ihren Namen kennen, zumindest eine Grundausbildung haben und entspannt sein.

Pitbull Lab Mix Welpe

Als Mischling können Labrador Pitbull-Welpen variieren.

Einige erben möglicherweise weitere Lab-Gene, andere bevorzugen Pitbulls.

Der einzige Weg, um herauszufinden, was Sie bekommen, besteht darin, zuerst Ihren Welpen zu treffen und mit dem Züchter zu sprechen.

Die meisten Züchter verlangen für einen Labrabull-Welpen etwa 400 US-Dollar. Weitere Kosten fallen für die Vorsorgeuntersuchungen und offizielle Unterlagen an.

Pitbull Cross Labrador Rettung

Die Annahme von Hunden ist immer ein Risiko, da Sie deren Abstammung oder Gesundheitsgeschichte nicht kennen.

Die Rettung des Pitbull Lab-Mixes kann jedoch sehr lohnend sein – sowohl für Welpen als auch für Besitzer.

Erkundigen Sie sich bei Ihren örtlichen Tierheimen, ob sie gemischte Rassen haben. Alternativ können Sie auch online gehen und Websites wie Petfinder.com und adoptapet.com durchsuchen

Diese Websites verfügen über eine riesige Datenbank mit Rettungs- und Schutzhunden, in der Sie nach Rasse und Standort suchen können.

Ist ein Pitbull Lab Mix für mich geeignet?

Labrabulls sind leicht trainiert und loyal und machen gute Haustiere für die richtigen Leute.

Sie werden sich gut binden und ihrer Familie treu bleiben.

Sie sind jedoch energiereich und eignen sich daher am besten für Haushalte, in denen sie täglich spielen und trainieren können.

Sie gedeihen in einem Haus, in dem tagsüber jemand ist, der regelmäßig trainiert und trainiert.

Eine Verpflichtung zur gründlichen Sozialisierung im Welpenalter, zur Überprüfung der Gesundheitstests der Eltern und zum Treffen sowie zur Bewertung des Temperaments der Pitbull-Eltern ist von wesentlicher Bedeutung.

Sowohl Labs als auch Pitbulls sind große, lebhafte Rassen und eignen sich daher besonders für Familien mit älteren Familien.

Pitbull-Hunde sind zwar oft großartig für Kinder in ihren Familien, aber die Art ihres Bisses und der Schwere der Verletzungen, die sie verursachen, müssen Sie ernsthaft in Betracht ziehen, bevor Sie einen in ein Heim mit Kindern bringen.

Lassen Sie einen Pit-Mix niemals alleine und unbeaufsichtigt mit Kindern und sorgen Sie dafür, dass sie ihn mit Respekt behandeln.

Gut gezüchtete, gut sozialisierte Labrador- und Pitbull-Mischungen sind eine Rasse, die so viel gibt, wie sie bekommen.

Wenn Sie Ihrem Hund viel Liebe, Zeit und Aufmerksamkeit schenken, wird dies in der Zukunft eine reiche Belohnung sein.

Verweise

  • American Temperament Test Society-Zuchtstatistik
  • Die Centers for Disease Control berichten: „Rassen von Hunden, die zwischen 1979 und 1998 in den USA tödlich verlaufen sind“
  • Serpell, J, Duffy, D, Hsu, Y, „Unterschiede in der Aggression bei Hunden“, Applied Animal Behavior Science, 2008.
  • O’Neill, DG et al. 2013 Langlebigkeit und Sterblichkeit von eigenen Hunden in England. Die Veterinärzeitschrift.
  • Bini, JK ua 2011 Mortality, Mauling und Maiming von Vicious Dogs. Annalen der Chirurgie.
  • Pinto, FGC et al 2008 Craniocerebral Verletzungen durch Hundebisse. Scielo

Pitbull Lab Mix

Add comment