Meine Hundenamen
Yorkipoo - Die Yorkshire Terrier Pudelmischung

Yorkipoo – Die Yorkshire Terrier Pudelmischung

Yorkipoo - Die Yorkshire Terrier Pudelmischung

Der Yorkipoo ist ein lebenslustiger Mischungshund. Eine Kreuzung zwischen einem Yorkshire Terrier und einem Miniatur- oder Spielzeugpudel. Das Yorkipoo ist eine beliebte Wahl für alle, die einen kleinen Hund suchen, um ihr Leben zu teilen

In den zehn Monaten, seit unser goldenes Gekritzel, Tilly, das neueste Mitglied unserer Familie wurde, haben wir auf unseren täglichen Spaziergängen sowohl ein Bernedoodle als auch ein Sheepadoodle getroffen.

Als ich dies meinem Tierarzt erzählte, kicherte sie. „Oh ja. Sie kritzeln heutzutage so ziemlich alles. “

Obwohl ich noch nie ein Basset Doodle gesehen habe, ist es wahr, dass Hündchen, deren Namen auf Doodle oder Poo enden, in den letzten Jahren populär geworden sind.

Aber was können Sie erwarten, wenn Sie sich entscheiden, ein Yorkipoo in Ihr Leben zu bringen? Wie entscheiden Sie, ob Yorkipoo-Hunde für Sie und Ihre Familie das Richtige sind?

Es handelt sich dabei um kleine Hunde mit Rasseeigenschaften oder einer Mischung aus beiden.

Einige zu berücksichtigende Themen umfassen körperliche Merkmale, Temperament, Gesundheitsprobleme und das Finden des richtigen Züchters.

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, ob der Yorkie Poo zu Ihnen passt.

Designer Dog Kontroverse

Bevor Sie die Besonderheiten des Yorkshire Terrier und der kleinen Pudel erforschen, ist es wichtig, die anhaltende Debatte über Designerhunde“ und target=“_blank“ rel=“noopener“>Reinrassige zu verstehen.

Mischling, Köter, Hybride, Mischling, Designerhund. Sind sie alle gleich?

Nun, nicht genau.

Einige der besten Familienhunde, die ich kenne, sind gerettete Mönche oder Köter.

Die Abstammung eines Mischlings oder Mutters ist jedoch unbekannt und könnte eine Mischung aus verschiedenen Rassen sein.

Ein Hybrid-, Mischlings- oder Designerhund ist eine absichtliche Kreuzung zwischen zwei reinrassigen Hunden.

Einige glauben, dass reinrassige Hunde überlegen sind.

Andere glauben, dass Designerrassen genetisch von Vorteil sind.

Mythen existieren in beiden Lagern.

Eine umstrittene Behauptung dreht sich um ein genetisches Phänomen, das Hybridkraft“ genannt wird> .

Dieser Begriff bezieht sich auf eine Steigerung der Qualitäten wie Größe und Fruchtbarkeit eines Hybrids gegenüber denen seiner Eltern.

Züchter können Hybridkraft verwenden, indem sie zwei verschiedene reinrassige Hunde paaren, die bestimmte wünschenswerte Eigenschaften haben.

Ihre Anhänger sehen darin einen Beweis für einen hybriden Vorteil gegenüber einem reinrassigen.

Auf der anderen Seite gehen manche Befürworter von Hybriden so weit, zu glauben, dass genetische“ erkrankungen bei designerhunden nicht existieren> .

Während dies für die mit der Rasse zusammenhängenden Störungen der Fall sein kann, die einmal im Blue Moon auftreten, trifft dies nicht auf übliche genetische Erkrankungen zu, bei denen Rassen im gesamten Spektrum betroffen sind.

Pflege in der Zucht

Anstatt über die Vorzüge von reinrassigen und Designerhunden zu debattieren, wird die Unterhaltung, die wir führen sollten, absichtlich gegen zufällig gezüchtete gezogen.

Mit anderen Worten, die Sorgfalt, die ein Züchter bei der Prävention von Erbkrankheiten anwendet, ist die wichtigste Komponente für das gesunde Ergebnis eines Wurfes.

Es ist wichtig anzumerken, dass Rassen, die heute als reinrassig angesehen werden, selbst Hybriden waren, als sie für bestimmte Merkmale gezüchtet wurden.

Dies bringt uns zur Geschichte von zwei Reinrassigen – dem Pudel und dem Yorkshire Terrier.

Geschichte des Pudels

Mit ihrer königlichen Haltung, ihrer fantasievollen Pflege und ihrem stolzen Prahlerei nehmen viele fälschlicherweise an, der Pudel stamme aus Frankreich.

Der Pudel wurde als Wasserretriever für Entenjäger gezüchtet – in Deutschland.

Mit seiner guten Nase wurde der Pudel sogar als Trüffeljäger verwendet!

Später wurde es zu einer beliebten Rasse unter den Adligen von Frankreich und anderen Teilen Europas.

Der American Kennel Club erkannte die Rasse im Jahr 1887 an, und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde der Spielzeugpudel zuerst in den USA als Begleiter für Stadtbewohner gezüchtet.

Heute ist der Pudel die 7. beliebteste Rasse in den USA und die 22. beliebteste Rasse in Großbritannien.

Geschichte des Yorkshire Terrier

Natürlich ist es nicht schwer herauszufinden, dass der Yorkshire Terrier aus dem Yorkshire County in England stammt.

Aber es gibt ein interessantes Stück Geschichte, das vor dem Beginn der heutigen Rasse begann.

Schottische Arbeiter haben möglicherweise schwarze und braune Terrier mitgebracht, als sie nach Süden reisten, um in den Baumwollspinnereien und Minen zu arbeiten.

Die kleine Größe der Hunde machte sie gut geeignet, um in engen Räumen in diesen Mühlen und Minen zu krabbeln und Nagetiere zu töten.

Einige glauben, dass diese Rasse dann mit Malteser- und Skye-Terriern gemischt wurde, was uns den Yorkshire-Terrier gibt, den wir heute kennen.

Als sich der Hund zum Yorkshire Terrier entwickelte, waren seine Anfänge in harter Arbeit.

Wie der Pudel stiegen die Yorkie in die soziale Hierarchie auf, als sie zu modischen Schoßhunden für Damen wurden.

Laut dem Kennel Club UK gründete ein Hund namens Huddersfield Ben die Rasse im Jahr 1865.

Der American Kennel Club erkannte die Rasse 1885 an.

Heute ist es die 9. beliebteste Rasse in den USA und die 15. beliebteste in Großbritannien

Yorkie x Pudel = Yorkipoo

Da Yorkipoos erst vor 10 bis 20 Jahren debütierte, haben weder der American Kennel Club noch der Kennel Club UK die Rasse erkannt.

Auf das Yorkipoo wird durch eine Reihe von Namen mit unterschiedlichen Schreibweisen verwiesen, darunter:

  • Yorkipoo
  • Yorkie Pudelmischung
  • Toy Pudel Yorkie-Mix
  • Yorkshire-Terrier-Kreuzpudel
  • Yorkie-Kreuzpudel
  • Yorkshire-Terrier-Pudelmischung
  • Yorkie und Pudelmix

Da sowohl der Poodle- als auch der Yorkshire-Terrier hypoallergen sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Yorkie Poo auch hypoallergen ist, eine Eigenschaft, die viele aus der Not heraus suchen.

Die geringe Größe der gemischten Rasse zusammen mit der Mischung wünschenswerter Eigenschaften macht den Yorkie Poo auch für viele attraktiv.

Was sind also diese Eigenschaften, die kleine Hundeltern suchen?

Eigenschaften und Temperament des Pudels definieren

Der Pudel gibt es in drei Größen: Standard“ pfund zoll oder mehr miniatur und spielzeug unter>

Obwohl es sich um drei Größen handelt, haben alle Poodles die gleichen Standards.

Denken Sie daran, dass der Yorkipoo nur mit der Miniatur- oder Spielzeugversion gezüchtet wird.

Pudel-Mäntel gibt es in verschiedenen Farbtönen, darunter Weiß, Schwarz, Grau, Blau, Silber, Braun, Café-Au-Lait, Creme und Aprikose.

Farbabweichungen können auftreten.

Das lockige Fell hat sich an Wasser angepasst, da der Pudel ein sehr starker Schwimmer ist.

Wie bereits erwähnt, ist der Pudel hypoallergen.

Der Pudel gilt als intelligent und ist leicht zu trainieren.

Der Hund ist auch gut proportioniert und sehr aktiv.

Die Lebenserwartung eines Pudels beträgt 10 bis 18 Jahre.

Eigenschaften und Temperament des Yorkshire Terrier definieren

Als Mitglieder der Spielzeuggruppe von Hunden wiegt der Yorkshire Terrier nicht mehr als 7 Pfund und erreicht nur 7 bis 8 Zoll über dem Boden.

Lassen Sie sich jedoch nicht von seiner geringen Größe täuschen. Der Yorkie kann einen Schlag in seinen winzigen Rahmen packen.

Tatsächlich ist er hart und lebhaft und hat einen hohen Beuteantrieb.

Seine Kühnheit führt zu übermäßigem Bellen, wenn er nicht früh trainiert wird.

Wie der Pudel sind Yorkies hypoallergen.

Welpen werden mit schwarzen und braunen Mänteln geboren, die sich in stahlblau und braun verfärben, wenn sie erwachsen werden.

Der Yorkie ist auch für die Qualität seiner Haare bekannt, die eine seidige Textur haben und direkt auf den Boden wachsen, wenn sie alleine gelassen wird.

Die Lebenserwartung eines Yorkshire-Terriers beträgt 11–15 Jahre.

Wie sieht ein Yorkipoo aus?

Das Gewicht eines ausgewachsenen Yorkipoo wird zwischen 4 und 15 Pfund liegen, wahrscheinlich irgendwo in der Mitte.

Die Größe des Yorkipoo ist klein, daher passt es gut zu einer Wohnung oder einem kleinen Haus.

Obwohl er ein guter Familienhund ist, beaufsichtigen Sie Kinder in seiner Umgebung wegen seiner geringen Größe.

Wie Yorkshire Terrier und Poodles könnten auch Erwachsene von Yorkie Poo eine große Auswahl und Farbmischung bieten – Zutaten für einzigartige und wunderschöne Mäntel.

Yorkie Poo Temperament

Der Yorkie Poo ist zwar klein, aber lebhaft, sucht Aufmerksamkeit und ist sehr schlau.

Er eignet sich am besten für ein Zuhause, in dem er die meiste Zeit des Tages Menschen hat.

Das Training bei Yorkie Poo kann leicht oder schwierig sein, je nachdem, nach welchem ​​Elternteil er geht.

Als kleiner Hund hat der Yorkie Poo auch den Vorteil der Langlebigkeit.

Mit guter Gesundheit ist die Yorkie Poo-Lebensspanne für die Teenager bestimmt.

Übungsbedarf eines Yorkipoo

Da der Pudel ein aktiver Hund ist, erfordert er viel Bewegung.

Dazu gehören Gehen, Jagen und Schwimmen.

Der Yorkshire Terrier braucht nicht so viel Bewegung, obwohl er wie alle Hunde regelmäßig kleine Mengen benötigt.

Die Menge an Energieverbrennungsaktivität, die für einen Yorkie Poo erforderlich ist, hängt wahrscheinlich von den Eltern ab, die Ihr Yorkie Poo bevorzugt.

Beide Elternrassen sind gute Kandidaten, um Tricks zu lehren und Spiele im Hinterhof oder in einem Park zu spielen.

Weil der Pudel sehr intelligent ist, wird er gedeihen, wenn sein Geist herausgefordert wird.

Und der Yorkshire Terrier ist ein temperamentvoller und manchmal komischer kleiner Kerl.

Unabhängig von den Eltern, die Ihre Yorkie Poo danach nimmt, planen Sie die Spielzeit in Ihre Routine ein.

Yorkipoo - Die Yorkshire Terrier Pudelmischung

Yorkipoo-Pflege

Um die für Ihr Yorkie Poo-Fell erforderliche Pflege zu besprechen, müssen wir zunächst den Unterschied zwischen Fell und Haar definieren.

Pelz impliziert einen Doppelmantel, der einen schnelleren Wachstumszyklus hat.

Hunde mit Pelz verschütten mehr als Hunde mit Haaren.

Auf der anderen Seite haben Hunde mit Haaren eine einzige Schicht und ihr Haar wird länger, aber langsamer.

Viele dieser Hunde verschütten sich jedoch nicht so sehr wie ein Hund mit Fell.

Es gibt auch keine Hinweise darauf, ob ein Hund hypoallergen ist.

Yorkie und Pudelhaar

Der Pudel und der Yorkshire Terrier haben zwei Gemeinsamkeiten

Beide haben Haare und beide sind hypoallergen.

Im Gegensatz zum Yorkshire Terrier ist der Pudel nicht verschüttet.

Wie oben erwähnt, wird der Yorkshire Terrier jedoch nicht so sehr wie ein Hund mit Fell verschüttet.

Auch wenn die Haarstruktur des Yorkshire Terrier seidig und gerade ist, sind die Pudel lockig.

Yorkipoo-Haar

Infolgedessen ist es möglich, dass ein Yorkie Poo nur minimal verschüttet werden kann, je nachdem, ob er seinen Poodle-Elternteil oder seinen Yorkshire Terrier-Elternteil bevorzugt.

Die Gene, die er erbt, bestimmen auch die Textur seines Haares und ob es lockig, wellig oder gerade ist.

Die Haarschnitte von Yorkie Poo befinden sich möglicherweise in Ihrer Zukunft, abhängig davon, welches Fell er erbt.

In der Regel müssen Sie Ihren Yorkie Poo regelmäßig, wenn nicht täglich, putzen.

Das Haar kann matt werden, wenn es zu lange unbeaufsichtigt bleibt.

Selbst wenn Sie täglich gebürstet werden, können immer noch kleine Matten vorkommen.

Die beste tägliche Bürste für einen Yorkie Poo ist eine Stiftbürste, deren Drahtstifte mit Kunststoff oder Gummi bestückt sind.

Wenn Ihr Hund Matten entwickelt, versuchen Sie es mit einem Edelstahlmattenkamm, um sorgfältig durch die Matte zu picken.

Gesundheitsfragen des Pudels

Der Pudel neigt, wie jede andere Rasse, zu einer Reihe besonderer Krankheiten und Störungen.

Seien Sie sich dieser Möglichkeiten bewusst – fragen Sie potenzielle Züchter, ob die Eltern auf diese Beschwerden getestet wurden.

Zwei Gesundheitsstörungen, die bei Miniatur- und Spielzeugpudeln zu beachten sind, sind die Legg-Perthes-Krankheit und die Patellaluxation.

Obwohl Hüftdysplasie in der Regel als Erkrankung von Hunden großer Rassen angesehen wird, kann sie auch bei kleinen Rassen auftreten und ist ein Leiden, das bei Pudeln beobachtet wird.

Eine vorbeugende Maßnahme gegen H%C3%BCftgelenksdysplasie“ ist die eines wachsenden hundes.>

Pudel sind auch eine der Rassen, die am anfälligsten für die Entwicklung von Brustdrüsentumoren sind, wie in einer epidemiologischen“ studie> aus den Jahren 2002 bis 2012 festgestellt wurde.

Brustdrüsen erstrecken sich von der Brust eines Hundes bis zu ihrem Unterleib und produzieren die Milch, mit der sie ihre Welpen füttern.

Wenn Sie sie vor ihrem ersten Durchbruch entkeimen, verringert sich das Risiko für die Entwicklung von Brustdrüsentumoren signifikant.

Nach Angaben des American Kennel Club umfassen andere gesundheitliche Bedenken:

  • Addison-Krankheit
  • aufblasen
  • chronische aktive Hepatitis
  • Cushings-Krankheit
  • Epilepsie
  • Hypothyreose
  • neonatale Enzephalopathie
  • Sehnervhypoplasie
  • Von-Wiellebrand-Krankheit

Gesundheitsprobleme des Yorkshire Terrier

Eine Sorge, die die Züchter des Yorkshire Terrier prüfen sollten, ist eine Abnormalität der vaskulären Verbindung zwischen Darm und Leber.

Dieser“ zustand> führt zu einer schlechten Leberfunktion.

Der American Kennel Club empfiehlt, dass Züchter auch Augenabnormalitäten und Patellaluxation untersuchen.

Beide Bedingungen sind für den Yorkshire Terrier üblich.

Andere, auf die Sie achten sollten, sind Hypoglykämie, Legg-Perthes-Krankheit, kollabierte Trachea und hämorrhagische Gastroenteritis.

Gesundheitsprobleme des Yorkipoo

Obwohl ein Yorkie Poo von allen oben genannten Bedingungen in gewissem Maße gefährdet ist, werden einige eher als andere gesehen.

Da der Yorkie Poo 15 Pfund oder weniger beträgt, sind die Bedingungen, die die kleineren Rassen betreffen, am wahrscheinlichsten.

Dazu gehören zwei Gelenkerkrankungen, zu denen sowohl der Yorkshire Terrier als auch der Poodle neigen.

Patellaluxation ist ein Zustand, bei dem sich die Kniescheibe verschiebt.

Der perfekte Begleiter für das Leben mit einem neuen Welpen

Korrekturoperationen sind eine Option für diesen Zustand.

Komplikationen aus einer solchen Operation sind für Hunde unter 20 Pfund minimal.

Die Legg-Calve-Perthes-Krankheit ist eine Gelenkerkrankung, die zum Zerfall des Hüftgelenks führen kann und zu Entzündungen, Schmerzen und sogar Lahmheit führen kann.

Studien belegen eine rezessive Vererbung sowohl im Miniaturpudel als auch im Yorkshire Terrier.

Eine, beide oder eine Mischung der Eltern kann die körperlichen Eigenschaften und das Temperament bestimmen, und dies gilt auch für Gesundheitsrisiken.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Yorkie Poo-Züchter beide Elternteile auf genetische Erkrankungen und Anomalien getestet haben und diese Informationen potenziellen Welpeneltern zur Verfügung stellen.

Yorkipoo-Welpen – genau richtig für Sie?

Suchen Sie einen Hund mit einem hypoallergenen Fell, das sich nur minimal oder gar nicht auswirft?

Willst du einen kleinen Hund?

Bist du zu Hause, um einem Yorkipoo die Aufmerksamkeit und Zuneigung zu geben, die er braucht?

Willst du einen Hund mit etwas Spunk, der spielt und Tricks macht und später in deinem Schoß liegt, um sich auszuruhen?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit Ja beantwortet haben, ist die Yorkie Poo möglicherweise eine weitere Überlegung wert.

Wenn Sie sich für einen Züchterbesuch entscheiden, sollten Sie Ihre Sorgfalt walten lassen!

Fragen Sie nach den Eltern und sehen Sie ihre Papiere.

Beobachten Sie deren Größe und Temperament.

Fragen Sie den Züchter, wie lange er diesen speziellen Hund gezüchtet hat.

Finden Sie heraus, ob beide Elternteile auf die oben genannten genetischen Erkrankungen getestet wurden.

Fragen Sie auch nach einer Gesundheitsgarantie und einem Vertrag für alle Yorkie Poodle-Welpen.

Mit der richtigen Menge an Forschung können Sie feststellen, ob der Yorkie Poo der Welpe ist, den Sie sich vorstellen können, der Liebe nach Hause zu bringen.

Haben Sie andere Informationen über Yorkie Poo oder etwas, das Sie über Ihr entzückendes Yorkipoo mitteilen möchten?

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Verweise

Der amerikanische Kennel Club, http://www.akc.org/“>

Der Kennel Club UK, https://www.thekennelclub.org.uk/“>

Bell, J. Die“ klinischen wahrheiten reine rassen mischungen und designer-rassen> National Animal Alliance, 2013

Van Steenbeek, F. et al. Vererbte“ leber-shunts bei hunden kl die wege auf embryonalentwicklung und klinische erkrankungen der pfortader> Mammalian Genome, 2012 regulieren“>

Salas, Y. et al. Epidemiologische“ studie brusttumore bei hunden die im zeitraum diagnostiziert wurden: ein wachsendes tiergesundheitsproblem> PLOS One, 2015

Tobias, KM Bestimmung“ der vererbung einzelner angeborener portosystemischer shunts bei yorkshire-terriern> Zeitschrift der American Animal Hospital Association, 2003.

Kealy, RD et al. Auswirkungen“ begrenzter nahrungsaufnahme auf das auftreten von h bei heranwachsenden hunden> Journal der American Veterinary Medical Association, 1992

Arthurs, G. et al. Komplikationen im Zusammenhang mit der Korrektivchirurgie für Patellaluxation bei 109 Dogs Veterinary Surgery, 2006

Robinson, R. Legg-Calve-Perthes-Krankheit bei Hunden: Genetische Ätiologie Journal of Small Animal Practice, 1992

Yorkipoo - Die Yorkshire Terrier Pudelmischung

Add comment